Anzeige
Branchenmeldungen 22.03.2017

Morita: Mit Tradition und Innovationskraft in die Zukunft

Morita: Mit Tradition und Innovationskraft in die Zukunft

Das japanische Familienunternehmen Morita blickt auf 100 äußerst erfolgreiche Jahre zurück. Zur Internationalen Dental-Schau (IDS) präsentiert die Firma innovative Produkte, die einmal mehr neue Perspektiven für Zahnarzt und Patient eröffnen.

Haruo Morita, Präsident und CEO sowie Enkel des Firmengründers Junichi Morita, ließ es sich nicht nehmen, den anwesenden Fachjournalisten persönlich über Historie und Meilensteine des Unternehmens zu informieren. In der Firmengeschichte blieb Morita seinen Qualitätsansprüchen über drei Generationen treu und entwickelte zahlreiche wegweisende Innovationen. Dies spiegelt sich im heute umfangreichen Portfolio wider: Auf Gebieten wie Diagnostik und Endodontie nimmt der Traditionshersteller eine Vorreiterrolle ein und setzt Maßstäbe mit ergonomischen Behandlungseinheiten, Turbinen, Lasern, Hand- und Winkelstücken sowie Instrumenten.

Zur diesjährigen IDS wartet Morita gleich mit zwei Neuentwicklungen aus den Bereichen 3-D-Diagnostik und Endodontie auf: Das 2-D/3-D-Diagnosesystem Veraview X800 stärkt die Diagnose- und Behandlungssicherheit durch herausragende Bildqualität. Selbst kleinste Strukturen in Gewebe und Knochen werden dargestellt. Darüber hinaus reduziert das System durch die 360-Grad-Rotation Artefakte auf ein Minimum. Zur gezielten Behandlungsplanung bietet das neue Röntgensystem insgesamt elf frei wählbare Fields of View. So eignet sich das Gerät für alle dentalen Fragestellungen – selbstverständlich unter Berücksichtigung des ALARA-Prinzips.

Die jüngste Innovation im Bereich der Endodontie, TriAuto ZX2, ist als Nachfolger des kabellosen Endomotors mit integiertem Apex Lokator, TriAuto ZX, ein Endodontiesystem, das beide Funktionalitäten in einem Handstück vereint. Es zeichnet sich durch eine einfache, intuitive Bedienung aus und sorgt so gemeinsam mit seinen automatischen Funktionen für zuverlässige Ergebnisse. Ergänzt wurde TriAuto ZX2 durch die neuen Sicherheitsfunktionen Optimum Torque Reverse (OTR) und Optimum Glide Path (OGP) zur Schonung der natürlichen Zahnsubstanz und für eine noch effektivere Behandlung.

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige