Anzeige
Branchenmeldungen 01.11.2018

Planmeca Dream Clinic Tour auf den Herbstmessen

Planmeca Dream Clinic Tour auf den Herbstmessen

Kompletter Workflow – eine Software

Auf den Herbstmessen präsentierte der finnische Dentalgeräte-Spezialist Planmeca seine Produktinnovationen in Action. Von Dortmund bis Frankfurt: An allen Stationen der Dream Clinic Tour sahen Besucher einen komplett digitalen Implantat-Workflow am Patientenfall. Mit im Gepäck waren allerhand Neuheiten aus den Segmenten Behandlungseinheiten, Bildgebung und CAD/CAM-Equipment.

Für die Implantologin Dr. Nicole Ettl und ihre Assistenz hatte Planmeca auf dem eigenen Messestand eine mobile Praxis mit allen relevanten zahnmedizinischen Geräten eingerichtet – von der Behandlungseinheit bis zur neuesten Generation der DVT. In der „Dream Clinic Show“ simulierten Ärztin und Assistenz täuschend echt den Arbeitsablauf in einer Praxis nach.

„Es fängt alles mit dem Patienten an“, betont Dr. Ettl und empfängt ihren Patienten, der im Kontext der Show ein Frontzahnimplantat im Oberkiefer benötigt. In ihrer Praxis ein fast alltäglicher Eingriff – nur diesmal vor Messepublikum. Step-by-Step geht die Implantologin den kompletten Workflow durch: vom digitalen Abdruck über die maßgefertigte Bohrschablone bis hin zur fertigen Restauration aus der Schleifmaschine. Herzstück des Workflows ist die etablierte Romexis All-in-one Software, in der sie alle digitalen Handgriffe abbildet. „Planmeca ist der einzige Anbieter, der alle Behandlungsschritte, Geräte, Bildgebungsdaten und Planungstools so zusammenbringt“, betont Dr. Ettl.

Innovationen in der digitalen Bildgebung

Für einen kompletten Überblick von Mund-, Kiefer- und Zahnbereich des Patienten simuliert Dr. Ettl die Aufnahme eines maxillofazialen DVT-Bildes mit dem kürzlich eingeführten Planmeca Viso. Dem neugierigen Publikum verdeutlicht sie die Möglichkeiten dieses Röntgensystems: eine einzigartige Patienten­positionierung über die Live-Videoansicht, freie FOV-Anpassungen mit einem leistungsstarken 25 x 30 cm Sensor, hochauflösende Aufnahmen bei gewohnt niedriger Strahlenbelastung und eine innovative, intelligente Korrektur von Bewegungsartefakten mittels Planmeca CALM-Algorithmus.

Im Anschluss begleitet die Assistentin den Patienten zurück zur Behandlungseinheit und zeigt, wie sie mit einem Intraoralscanner komfortabel digitale Abdrücke nimmt. Auch hier kann Planmeca mit dem aktuellsten Modell Emerald ein weiteres Highlight präsentieren: Einen ultraleichten Scanner im schlanken Design, der außergewöhnlich schnell und dabei hochpräzise arbeitet.

Exaktes Design und kosteneffiziente Fertigung

Dank vollständig virtuellem Setup und kombinierter Daten gestalten Dr. Ettl und ihre Assistentin „live“ die Krone und planen die Position des Implantats. Für eine sichere Implantatbohrung designt sie mit den offenen STL-Daten in nur wenigen Klicks eine Bohrschablone. Aus der Software heraus wird diese mit dem neu vorgestellten 3D-Drucker Planmeca Creo C5 direkt in der Dream Clinic „hergestellt“. „Die Schablone garantiert, dass der operative Eingriff fehlerfrei gelingt und das Implantat später perfekt im Kieferknochen sitzt“, so Dr. Ettl.

Nach erfolgter Einheilung erfasst die zahnmedizinische Assistenz mit dem Intraoralscanner die Implantatposition. Auf dieser Basis gestalten sie nun mit dem Romexis CAD/CAM-Modul das Abutment und die Suprastruktur. Die endgültige Restauration „fertigt“ die Schleifmaschine kosteneffizient direkt in der Dream Clinic. Abschließend stellt das Behandlungsteam auf der Bühne die Einprobe und Eingliederung am Patienten dar. Und dieser ist nach Abschluss von der Ästhetik des Ergebnisses – wenn auch nur gespielt – glaubwürdig begeistert.

Die Rückschau auf den Messeauftritt macht deutlich, dass Planmeca mit den vorgestellten Produkten intuitive Lösungen aus einer Hand bietet, um in kurzer Zeit eine fundierte Implantatversorgung vollständig chairside zu erzeugen.

Quelle: Planmeca

Foto: Planmeca
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige