Branchenmeldungen 08.06.2021

Spezialbürsten von TePe – nun auch eine nachhaltige Wahl

Spezialbürsten von TePe – nun auch eine nachhaltige Wahl

Foto: TePe

Der nächste Schritt ist gemacht: Nach den nachhaltig hergestellten Interdentalbürsten stellt TePe ab diesem Frühsommer auch die Spezialbürsten um, beginnend mit TePe Compact Tuft™ und TePe Implant/Orthodontic™ – und ist damit dem Ziel, mit Verpackungen und Produkten bis Ende 2022 klimaneutral zu sein, ein weiteres Stück näher gekommen. Die nachhaltige Herstellung der Spezialbürsten mit erneuerbaren Rohstoffen reduziert die CO2-Bilanz um 80 Prozent – bei gleichbleibender TePe-Qualität.

Nachhaltigkeit ist, smarter zu agieren – für die Umwelt und zukünftige Generationen. Und so arbeitet TePe kontinuierlich an der Entwicklung innovativer und gleichzeitig nachhaltiger Lösungen für die präventive Mundhygiene. Das Ziel: Den Patienten zu helfen, beim Griff zu Mundhygieneprodukten eine umweltfreundliche Wahl zu treffen, ohne Kompromisse bei der Qualität oder Funktionalität eingehen zu müssen. Mit den neuen Spezialbürsten geht das Unternehmen jetzt den nächsten Schritt in Sachen Nachhaltigkeit: „TePe hat Anfang des Jahres die nachhaltige Interdentalbürste eingeführt. Jetzt kommen wir unserem Ziel der klimaneutralen Produkte im Jahr 2022 wieder ein Stück näher, indem wir den CO2-Fußabdruck unserer Spezialbürsten um etwa 80 Prozent – und damit deutlich – reduzieren“, erklärt Helena Ossmer Thedius, Marketing & Innovation Director bei TePe. Möglich wird das durch den Ersatz von fossilen Rohstoffen durch nachwachsende Rohstoffe in einem Massenbilanzsystem.

Das erneuerbare Rohmaterial für die Spezialbürstengriffe ist Kiefernöl, ein Nebenprodukt der Papier- und Zellstoffindustrie, das in Skandinavien eingekauft wird. TePe und alle Rohstofflieferanten sind von ISCC zertifiziert, um eine vollständige Rückverfolgbarkeit des Materials und seiner Quellen zu gewährleisten. Die gesamte Produktion von TePe findet in der Produktionsstätte in Malmö, Schweden, statt und wird mit 100 Prozent erneuerbarer Energie betrieben. Ein Teil davon stammt aus der firmeneigenen Solarstromanlage auf dem Dach. TePe hat sich zum Ziel gesetzt, seine Arbeit im Einklang mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 durchzuführen. Und: Auch die kleinsten Schritte machen einen Unterschied. Deshalb ermutigt TePe alle Nutzer, Produkte und Verpackungen verantwortungsvoll zu entsorgen.

Nachhaltige Spezialbürsten: Schonend für Zähne und Umwelt, unerbittlich gegen Plaque

Kleine Bürste, große Wirkung: Mit der Einbüschelbürste TePe Compact Tuft™ ist vor allem die gezielte Reinigung schwer erreichbarer Stellen, wie zum Beispiel an Implantaten, Prothesen, festen Zahnspangen oder entlang des Zahnfleischrands, möglich. Sie ist auch ideal zum Putzen von durchbrechenden Kinder- oder Weisheitszähnen. TePe Compact Tuft™ ist eine abgewinkelte Bürste mit einem kleinen, kuppelförmigen Büschel mit kurzen, extra weichen Borsten.

  • Optimal für die Präzisionsreinigung
  • Rundes Borstenbüschel mit kurzen Borsten
  • Ideal für schwer erreichbare Zahnflächen oder Weisheitszähne

Auch mit der TePe Implant/Orthodontic™ steht eine spezielle Zahnbürste zur Reinigung von Implantaten und festsitzenden Zahnspangen zur Verfügung. Die Spezialbürste hat weiche Borsten, angeordnet in zwei Reihen, somit einen extra schmalen Bürstenkopf und einen langen dünnen Hals, die den Zugang und die Reinigung entlang von Implantaten und kieferorthopädischen Drähten erleichtern. Der Hals von TePe Implant Orthodontic™ kann für einen besseren Zugang unter warmem Wasser gebogen werden.

  • Extra schlanker Bürstenkopf für besseren Zugang
  • Optimal für die Reinigung entlang von Implantaten und Zahnspangen
  • Langer und dünner Hals für besseren Zugang

Keine TePe-News verpassen

Übrigens: News zu neuen Produkten, aber auch Aktionen sowie speziellen Angeboten oder kostenlosen Webinaren für die dentale Praxis, erhalten Interessierte mit dem TePe-Newsletter TePe News & Angebote. Auf aktuelle Studiendaten und Veröffentlichungen fokussiert sich der Newsletter Zahnheilkunde News, der von Dr. Anna Nilvéus Olofsson, Fachzahnärztin für Kinderzahnheilkunde und Managerin für Zahnmedizin und Wissenschaft bei TePe in Malmö, herausgegeben wird. Er richtet sich an zahnärztliches Fachpersonal und Studenten der Zahnmedizin weltweit.

Hier geht’s zur Anmeldung: https://www.tepe.com/de/for-professionals/newsletter/

Quelle: TePe

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper