Anzeige
Branchenmeldungen 03.05.2018

Steigen Sie um – auf einen wartungsfreien Sedimentationsabscheider

Steigen Sie um – auf einen wartungsfreien Sedimentationsabscheider

Bereits zu Beginn der 1980er-Jahre erkannte Firmengründer Bruno Pregenzer die Gefahren, welche von der kontinuierlichen Kontamination unserer Gewässer durch Quecksilber ausgehen. In der Folge entwickelte er den ersten Amalgamabscheider – ein Gerät, welches das quecksilberhaltige Amalgam aus dem dentalen Brauchwasser von zahnärztlichen Behandlungsstühlen trennt und sammelt. Damit wird verhindert, dass dieser hochgiftige Stoff in das Grundwasser gelangt und dieses verunreinigt.

Jetzt auf einen zentralen Amalgamabscheider umsteigen!

Um teuren Reparaturen vorzugreifen, bietet Ihnen METASYS Medizintechnik bereits ab EUR 1.160 einen neuen zentralen und wartungsfreien Sedimentationsabscheider für bis zu drei Behandlungseinheiten an.

Steigen Sie von Ihrem Trockenabsaugsystem auf eine Nassabsaugung um und nutzen Sie folgende Vorteile: ECO II D und ECO II Tandem D Amalgamabscheider überzeugen durch ihre wartungsfreie Funktion ohne jeg liche elektronische Schalt- und Überwachungstechnik, ihre einfache und schnelle Installation sowie ihren unschlagbaren Preisvorteil bei höchster Zuverlässigkeit und einer Abscheiderate von 99,3 Prozent. Lediglich ein jährlicher Behälterwechsel ist notwendig bzw. hat dann zu erfolgen, wenn der Amalgamabscheider zu 100 Prozent voll ist.

Der Durchbruch einer innovativen Idee

Die Vision, Gewässerschutz mit modernen Technologien für den dentalen Bereich zu verknüpfen, steht bis heute beim 1988 gegründeten Unternehmen METASYS im Vordergrund. Innerhalb weniger Jahre hat sich dieses zu einem der weltweit führenden Produzenten von Amalgamabscheidern entwickelt. Seitdem findet man in den Behandlungseinheiten renommiertester Hersteller die Geräte von METASYS – weltweit bereits fast 300.000 Mal.

Quelle: METASYS

Foto: METASYS
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige