Anzeige
Branchenmeldungen 07.03.2018

Strukturiert kombiniert zu individuellen Lösungen

Strukturiert kombiniert zu individuellen Lösungen

Vereinfachte Weichgewebekonditionierung mit der Straumann® Variobase® Prothetikfamilie und dem Consistent Emergence Profiles™-Konzept

Zu jeder Klebebasis der Straumann® Bone Level Variobase® ist ein geometrisch entsprechender Gingivaformer verfügbar. Damit sind Consistent Emergence Profiles™, d.h. einheitliche Austrittsprofile über alle Behandlungsschritte hinweg realisierbar.

Bone Level Gingivaformer wurden abgestimmt auf die Größen der Sekundärteile entwickelt. Mit dem jeweils zugehörigen Gingivaformer wird der Bereich vom Implantataustritt bis zum Emergenzprofil optimal auf die definitive Restauration mit der Variobase® Klebebasis vorbereitet. Auch ovale Gingivaformer bei Versorgung schmaler Lücken auf Straumann® Bone Level Tapered Implantaten mit Small Cross-Fit® Verbindung sind erhältlich. Das Konzept Consistent Emergence Profiles™ sorgt in jedem Fall von Anfang bis Ende der Behandlung für eine minimierte Weichgewebetraumatisierung und maximalen Patientenkomfort.

Eine erfolgreiche Weichgewebekonditionierung ist entscheidend für ästhetische Resultate. Das Weichgewebemanagement beginnt stets schon bei der Behandlungsplanung, da die Form des Weichgewebes analysiert werden muss und die Weichgewebekonditionierung von der Implantatplatzierung beeinflusst wird. Mit dem Einsetzen der Gingivaformer startet die erste Phase der Weichgewebekonturierung. Die Auswahl des passenden Gingivaformers erfolgt in Abhängigkeit von Typ, Sekundärteildurchmesser und Gingivahöhe – einfach, effizient und zielorientiert.

Quelle: Straumann

Foto: Straumann
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige