Anzeige
Branchenmeldungen 20.03.2017

W&H läutet die IDS 2017 mit praxisrelevanten Innovationen ein

W&H läutet die IDS 2017 mit praxisrelevanten Innovationen ein

Neuartiges luftbetriebenes Turbinenkonzept vorgestellt

Peter Malata, W&H-Geschäftsführer, war sichtlich erfreut, dass so zahlreiche Pressevertreter zur Produktvorstellung im Kölner Flora erschienen sind – zumal W&H im Gegensatz zu manchem Branchentrend immer noch ein privat geführtes Unternehmen ist. Malata knüpfte mit dem Motto „Get connected“ an die IDS 2015 an und verdeutlichte damit auch die eigene Firmenphilosophie. Für W&H bedeutet das die ausgesprochene Netzwerkpflege auf verschiedenen Ebenen: Technologie, Vertrieb und Hersteller von Behandlungseinheiten.

Eine der erfolgreichen Technologieentwicklungen, die diese IDS von W&H vorgestellt wurden, ist das neue Implantmed mit dem integrierten und nachrüstbaren Osstell-Modul. Des Weiteren wartet W&H zur IDS mit einer neuartigen Hochleistungsluftturbine mit dem so genannten Primea Advanced Air System auf.

Primea Advanced Air

Roland Gruber, Leiter Vertrieb und Marketing W&H Deutschland und W&H Austria, stellte u.a. die neue Primea Advanced Air System vor. Dabei handelt es sich um ein luftbetriebenes Turbinensystem, das mit konstanter und vor allem hoher Drehzahl eine ebenso konstante Abtragleistung auch bei steigender Belastung bietet. Die so betriebenen Turbinen ermöglichen eine 20 Prozent höhere Leistung bei gleichzeitig sehr geringem Gewicht des Handstücks. Damit ist ein hohes Maß an Kontrolle und Ergonomie gegeben.

Mit dem Primea Advanced Air System bietet W&H die weltweit erste luftbetriebene dentale High-Speed Antriebslösung, die alle Vorteile einer Turbine mit den entscheidenden Stärken eines Elektromotors kombiniert. Im Bereich der High-Speed Präparationen präsentierte sich die neue W&H Innovation als echtes Multitalent. Aufgrund der einstellbaren Bohrergeschwindigkeit können beispielsweise Kavitäten mühelos und ohne Drehzahlverlust eröffnet, alte Füllungen einfach entfernt und selbst Kronen und Brücken mit Leichtigkeit getrennt werden. Die innovative Primea Advanced Air Turbine verfügt darüber hinaus über alle bekannten Vorteile der W&H Synea Vision Turbinen, wie dem geringen Gesamtgewicht und der schattenfreien Ausleuchtung der Behandlungsstelle dank 5-fach Ring LED+.

Vorhandene Dentaleinheiten können mit dem Primea Advanced Air Systems aufgerüstet werden und erfahren dadurch einen deutlichen Innovationsschub. Die neuartige Antriebslösung in bewährter W&H Qualität kann wahlweise als Built-in Solution in Neu-Einheiten und bestehende Einheiten integriert oder als Add-on Variante genutzt werden.

Implantmed mit Osstell-Modul

Speziell für die hohen Anforderungen in der chirurgischen Anwendung konzipiert, bietet das neue Implantmed von W&H eine noch umfassendere Unterstützung während der Behandlung. Dank des W&H Osstell ISQ Moduls, das zur Messung der Implantat-Stabilität dient, profitieren Anwender von noch mehr Sicherheit in der Bewertung der Osseointegration.

Das Implantmed wurde seit seiner Einführung 2001 immer wieder mit den technischen Möglichkeiten der Zeit aufgerüstet und weiterentwickelt. Diese Produkte wurden mit verschiedenen Universitäten entwickelt und von zahlreichen Praktikern anerkannt.

Neue Vertriebspartnerschaft für Osstell

Die beiden W&H Tochterunternehmen in Deutschland und Österreich geben die Vertriebspartnerschaft mit dem schwedischen Unternehmen Osstell bekannt. Ab 1. April 2017 übernehmen die W&H Deutschland GmbH und die W&H Austria GmbH in den jeweiligen Ländern den exklusiven Vertrieb für die Osstell Produkte. Zusätzlich zu dem in Kombination mit dem neuen Implantmed erhältlichen W&H Osstell ISQ Modul werden künftig auch das Osstell IDx sowie das SmartPeg Sortiment von W&H angeboten. „Durch die Vertriebspartnerschaft mit Osstell können wir unser Sortiment im Bereich der Implantologie weiter ausbauen. Unser klares Ziel ist es, den Anwendern effiziente Systemlösungen zu bieten und damit unsere Marktpositionierung in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie konsequent zu stärken“, so Roland Gruber.

Neues Cart-Chirurgie-System

Das neue Implantmed und das Piezomed von W&H sind ab sofort auf einem mobilen Cart verfügbar – optional mit kabelloser Fußsteuerung. Der „Single-Point-of-Operation“ deckt alle zentralen Indikationen für die Oralchirurgie und Implantologie ab. Zugleich ermöglicht er einen besonders effizienten Workflow: Die Behandlerposition ist jederzeit flexibel, kein Kabel stört und beide Geräte lassen sich mit der neuen Fußsteuerung bequem anwählen. Die hygienische Gestaltung erleichtert die Arbeit für das Praxisteam. Das Kabellose Fußmodul kann auch für ältere W&H-Modelle nachgerüstet werden.

Assistina TWIN® Ölpflege

Assistina TWIN® sorgt für eine sichere und kontrollierte Ölpflege der Turbineninstrumente – und das innerhalb von 10 Sekunden, was laut Hersteller am Markt einzigartig ist.

Eine ordnungsgemäße Pflege trägt wesentlich dazu bei, die Funktionsfähigkeit und Lebensdauer von Übertragungsinstrumenten langfristig aufrecht zu erhalten. Mit der neuen Assistina TWIN® bietet W&H ein neues automatisches Ölpflegegerät, das den effizienten Wiederaufbereitungs-Workflow in Zahnarztpraxen optimal unterstützt. Konzipiert sowohl für den Einsatz in Kleinpraxen als auch Dentalkliniken, deckt das neue W&H Gerät sämtliche Anforderungen an eine lückenlose Instrumentenpflege ab. In nur 10 Sekunden sorgt die Assistina TWIN® für eine perfekte Schmierung der rotierenden Teile und Reinigung der Spraykanäle. Ausgestattet mit zwei Kammern erfolgt der Pflegeprozess erstmals völlig unterbrechungsfrei, unnötige Wartezeiten gehören damit der Vergangenheit an.

Quelle: W&H

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige