Anzeige
Branchenmeldungen 22.03.2017

„Zahlreiche Vorteile in einem enger gefassten Portfolio“

„Zahlreiche Vorteile in einem enger gefassten Portfolio“

Interview mit Eiichi Nakanishi, dem Vorsitzenden und leitenden Geschäftsführer von Nakanishi, Japan

Nach einer nur zweijährigen Entwicklungsphase stellt das japanische Unternehmen NSK heute das weltweit erste tragbare Zahnbehandlungsgerät sowie andere neue Produkte auf der IDS vor. Gestern Morgen sprach der Vorsitzende und leitende Geschäftsführer von NSK, Eiichi Nakanishi, mit today über das neue Gerät sowie über die Frontposition des Unternehmens in der Entwicklung innovativer Lösungen für den zahnmedizinischen Bereich.

Today: Herr Nakanishi, auf der IDS 2015 sprachen wir über Sterilisatoren und hochwertige Handstücke. Worauf hat NSK sein Hauptaugenmerk in Hinblick auf die diesjährige Präsentation gerichtet?

Eiichi Nakanishi: Wir haben uns diesmal auf zwei besondere Produktkategorien konzentriert, und zwar in den Bereichen Hygiene und Prophylaxe, darunter der Varios Combi Pro. Das Gerät bietet einen Prophylaxeschaber in Kombination mit einer Pulverbehandlung und ermöglicht Klinikern eine wirksame Behandlung von Periimplantitis, die sich weitlweit immer weiter zu einem klinischen Problem entwickelt.

Wir sind zudem stolz auf unser neues VIVA ace, ein tragbares Behandlungsgerät, das ein sehr geringes Gewicht aufweist und für sämtliche Behandlungsarten geeignet ist. In Japan und vielen anderen Ländern der Welt, etwa in China, werden die Menschen immer älter, doch sind viele alte Menschen nicht in der Lage, einen Zahnarzt aufzusuchen. Unser Gerät zielt auf genau dieses Problem ab: Mit ihm können diese Menschen nun beispielsweise zuhause behandelt werden. Es ist das weltweit erste Gerät dieser Art.

Das ist wirklich beeindruckend. Welche Rückmeldung zu Ihrem Gerät haben Sie bislang in Ihrem eigenen Land und hier auf der IDS erhalten?

Wir haben das Gerät erst im vergangenen Jahr in Japan eingeführt, es hat sich aber bis heute schon als großer Erfolg herausgestellt. Innerhalb nur weniger Monate konnten wir über 1.000 Stück verkaufen. Die Reaktionen hier in Köln sind ebenfalls ausgesprochen positiv; wir sind bereits in Verhandlungen mit deutschen Händlern zum Vertrieb des Geräts hierzulande.

NSK nimmt eine herausragende Marktposition ein, da es bis heute ein Familienunternehmen ist, anders als viele andere Firmen in dieser Branche, die durch Übernahmen oder Fusionen in den vergangenen Jahren stetig gewachsen sind. Worin liegt Ihrer Ansicht nach der Vorteil?

Das stimmt, viele Unternehmen, etwa Dentsply Sirona, werden zusehends größer und können praktisch alles anbieten. Damit werden wir natürlich auch in Zukunft schritthalten müssen. Wir sehen dennoch nach wie vor zahlreiche Vorteile in einem enger gefassten Portfolio. Dadurch sind wir in der Lage, innovativ zu bleiben und herausragende Produkte wie das VIVA ace zu entwickeln.

Haben Sie vielen Dank für das Gespräch.

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige