Anzeige
Branchenmeldungen 23.02.2017

Zahnärzte sind Spitzenverdiener in Deutschland

Zahnärzte sind Spitzenverdiener in Deutschland

Im nationalen Vergleich der Gehälter von Fach- und Führungskräften liegen Zahnärzte klar vorne, das ergab eine aktuelle Umfrage des Jobportals StepStone. Schon nach der Approbation liegen Zahnmediziner über dem deutschen Durchschnittsgehalt, nach der Promotion lässt sich das Gehalt sogar noch weiter steigern.

Bei 82.744 Euro liegt das Durchschnittsgehalt für Ärzte und Mediziner, in Unternehmen mit 501 bis 1.000 Mitarbeitern sogar bei 90.194 Euro. Im Gegensatz zu Frauen, die in der Branche auf einen durchschnittlichen Lohn von 64.490 Euro kommen, können Männer sogar im Schnitt 95.167 Euro verdienen.

Gehaltsübersicht für das Berufsfeld Ärzte und Mediziner. © StepStone

Auch die Höhe des Bildungsabschlusses sowie der Wohnort spielen eine entscheidende Rolle beim Jahresgehalt von Zahnmedizinern. Gibt es nach der Approbation bereits 70.138 Euro zu verdienen, steigt die jährliche Summe nach der Promotion auf 79.207 Euro an. Und während es in den neuen Bundesländern am wenigsten zu verdienen gibt, trumpfen besonders die Gehälter in Hessen, Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen auf.

Den gesamten Gehaltsreport 2017 von StepStone gibt es hier.

Quelle: StepStone

Foto: © photobuay – fotolia.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige