Anzeige
Wissenschaft und Forschung 09.11.2017

Nikotin und Alkohol beeinflussen die Haltbarkeit von Füllungen

Nikotin und Alkohol beeinflussen die Haltbarkeit von Füllungen

Wie lange Zahnfüllungen halten, darauf haben neben der Füllungsart und dem Material auch das Zahnpflegeverhalten und der persönliche Lebensstil einen wesentlichen Einfluss. Forscher der Universität Pittsburgh haben jetzt herausgefunden, dass Alkohol – wie auch Nikotinkonsum ihren Beitrag zur Haltbarkeit einer Füllung beitragen. Demnach werden zwei Jahre nach der Füllungstherapie bei Patienten mit erhöhtem Alkohol- oder Nikotinkonsum die Füllungen eher brüchig oder gehen verloren.

Die vollständigen Ergebnisse der Studie wurden jüngst im Fachmagazin Frontiers in Medicine publiziert. Die Wissenschaftler fanden des Weiteren heraus, dass beim „Versagen der Füllung“ das Füllmaterial – wie Amalgam oder Komposit – keine Relevanz hat.

Quelle: EurekAlert

Foto: R+R – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Wissenschaft und Forschung

ePaper

Anzeige