Anzeige
Lifestyle 12.02.2016

Face-Yoga: Bring dein Gesicht zum Schwitzen

Face-Yoga: Bring dein Gesicht zum Schwitzen

Der herabschauende Hund, die Schildkröte, das Kuhgesicht – mit verschiedenen Yoga-Figuren halten wir unsere Körper fit und straff. Doch die Gesichtsmuskulatur vernachlässigen wir häufig. Allein 26 mimische Muskeln sorgen dafür, dass wir mit den Augen blinzeln und der Stirn runzeln können. Im Alter verliert die Haut jedoch an Elastizität. Statt teurer Cremes, Botox oder invasiver Schönheitsoperationen können die Gesichtsmuskeln mit Face-Yoga sanft trainiert werden. Ein ewig jugendliches Aussehen kann Gesichtsgymnastik zwar nicht versprechen, aber bei regelmäßigem Training kann das Erscheinungsbild insgesamt deutlich verbessert werden.

Mit diesem Work-out kann man seine Gesichtsmuskulatur in Schwung bringen:

Stirn

Den Zeige- und Mittelfinger an das innere Augenbrauenende legen. Nun die Augenbrauen fest zusammendrücken und dabei diese mit den Fingern zugleich fest auseinanderziehen. Diese Spannung für fünf Sekunden halten und zehnmal wiederholen.

Wangen

Zunächst die Wangen aufpusten und 30 Sekunden mit den Fingerspitzen abklopfen. Danach die im Mundraum befindliche Luft von einer Wangenseite in die andere drücken und für jeweils 20 Sekunden halten. Beliebig oft wiederholen.

Augen

Mit dem Daumen und Zeigefinger die Haut um die Augen sanft auseinanderziehen. Dann etwa 20-Mal blinzeln. Dreimal wiederholen.

Mund

Die Zähne mit den Lippen umschließen und ein „O“ mit dem Mund formen. Dann in eine Lächelbewegung übergehen, jedoch die Zähne mithilfe der Lippen versteckt halten. Wieder ins „O“ wechseln und das Ganze sechsmal wiederholen.

Hals

Eine Hand zur Faust ballen und unter dem Kinn platzieren. Den Unterkiefer leicht öffnen. Dann Faust und Kinn gegeneinander pressen, sodass die Kinnpartie und Hals angespannt sind. Für fünf Sekunden halten und zehnmal wiederholen.

Foto: © Ayo Ogunseinde – unsplash.com
Mehr News aus Lifestyle

ePaper

Anzeige