Anzeige
Businessnews 31.08.2018

curasan mit 16 Prozent Umsatzplus wieder auf Wachstumskurs

curasan mit 16 Prozent Umsatzplus wieder auf Wachstumskurs

Die curasan AG (ISIN DE0005494538), ein führender Spezialist für Medizinprodukte aus dem Bereich der Orthobiologie, ist im zweiten Quartal 2018 wieder zurück auf den Wachstumspfad gekehrt. Zwar lag der Umsatz bei Gesamtbetrachtung des ersten Halbjahres auf Vorjahresniveau. Nach der verhaltenen Entwicklung im ersten Quartal zeigen sich nun jedoch wieder eine deutlich zunehmende Dynamik und deutlich steigende Umsätze.

Die Netto-Umsatzerlöse erreichten im Berichtszeitraum mit 3,4 Mio. Euro (H1 2017: 3,4 mEUR) Vorjahresniveau, wuchsen jedoch gegenüber dem zweiten Quartal 2017 um gut 16 Prozent sowie rund 22 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2018 und können somit wieder deutlich an das langfristige Wachstum anschließen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit -1,2 Mio. Euro ebenfalls auf Vorjahresniveau (H1 2017: -1,2 mEUR). Das Nettoergebnis fiel mit -1,5 Mio. Euro dagegen deutlich besser aus (H1 2017: -2,0 mEUR). Die Gesellschaft hat erneut stark in Vertrieb und Produktzulassung investiert, insbesondere im Fokusmarkt USA.

„In den letzten drei Monaten sind wir wieder gewachsen und konnten auf stabile Partner vor allem in Deutschland und Asien bauen, was ein sehr positives Signal ist und uns auf unserem Weg bestärkt“, erklärt Michael Schlenk, Vorstand der curasan AG. „Wir sind auch im laufenden Geschäftsjahr fokussiert, weitere starke strategische Partner an uns zu binden. Zusätzlich wird der im vierten Quartal geplante Launch der Wirbelsäulenprodukte im US Markt unserem Wachstum weitere Kraft verleihen.“

Der Umsatz im deutschen Markt wuchs im ersten Halbjahr um rund 22 Prozent, was sich bei stabilen Exportumsätzen in einer Exportquote von 77 Prozent gegenüber 81 Prozent im Vorjahreszeitraum niederschlug. Mit Zuwächsen von über 50 Prozent auf 1,0 Mio. Euro (H1 2017: 0,7 mEUR) in der Fokusregion Asien gelang es, die strategischen Ansätze und Investitionen aus 2017 zu materialisieren. Rückläufig waren die Umsätze dagegen in der Region Naher Osten, was im Wesentlichen den schwierigen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen geschuldet ist. Die europäischen Märkte sowie Amerika blieben weitestgehend stabil, insbesondere in den USA erwarten wir ein produktgetriebenes deutliches Wachstum erst im vierten Quartal.

Vor dem Hintergrund des im Rahmen der Prognose verlaufenen ersten Halbjahres und der zu erwartenden Entwicklung im weiteren Jahresverlauf, hält der Vorstand am Ausblick für die Umsatz- und Ergebnisentwicklung für das laufende Geschäftsjahr 2018 in unveränderter Form fest.

Im Juli kündigte die curasan die Durchführung einer Kapitalerhöhung an. Die Transaktion wurde Ende Juli mit einem Volumen von nominal 1.141.754,00 Euro erfolgreich abgeschlossen.

Den vollständigen Bericht des ersten Halbjahres 2018 hat curasan auf der Website des Unternehmens unter folgendem Link zum Download bereitgestellt: www.curasan.de/investoren/publikationen/finanzberichte.

Quelle: curasan

Foto: ra2 studio – stock.adobe.com
Mehr News aus Businessnews

ePaper

Anzeige