Anzeige
Praxis

Die digitale Abformung im Praxistest

Digitale Zahnmedizin 24.09.2013
Digitale Verfahren bieten Behandler und Zahntechniker zahlreiche Vorteile und sind aus dem Praxisalltag nicht mehr wegzudenken. Besonders Intraoralscanner versprechen in puncto Abformung einen großen Nutzen für den Workflow. Dr. Anna Jacobi schildert ihre Erfahrungen. weiterlesen

3-D-Anwendungen in der ­Zahnheilkunde

Digitale Zahnmedizin 26.02.2013
Die vielfältigen Visualisierungstechniken der räumlichen Strukturen ermöglichen eine umfassendere Diagnostik als es mit herkömmlichen radiologischen Verfahren möglich war. Die Bilddaten dienen aber auch dazu, operative Eingriffe im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich präoperativ am Rechner zu planen und Operationshilfen oder sogar präfabrizierte Immediatprothetik herzustellen. weiterlesen

Digitale Abformung im Scan-Verfahren

Digitale Zahnmedizin 09.11.2012
Die präzise Abformung des Kiefers ist Grundvorausetzung für die Herstellung von Zahnersatz. Dank Intraoralkameras sind Nebenwirkungen wie unangenehmer Beigeschmack oder Würgereflex beim herkömmlichen Abdruck vermeidbar. Abrechnungstipps nach der neuen GOZ gibt Anne Schuster. weiterlesen

ePaper

Anzeige