Anzeige
Top

Rekonstruktive Maßnahmen am Hart- und Weichgewebe

Mikrochirurgische Techniken in der ästhetischen Zone


Vita

Vita anzeigen

  • 1997&1998 Weiterbildungsassistent an der Privatzahnklinik Schellenstein in Olsberg, Chefarzt Prof. Dr. F. Khoury
  • 1999 Niederlassung in eigener Praxis in Münster
    Erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung „Oralchirurgie“ mit Fachzahnarztprüfung
    Anerkennung der Gebietsbezeichnung „Oralchirurgie“
    Frühjahrstagungspreis der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) für den besten wissenschaftlichen Vortrag aus der Praxis
  • 2000 Tätigkeitsschwerpunkt „Implantologie“
  • 2004 Curriculum Parodontologie der Akademie Praxis und Wissenschaft (APW), Tätigkeitsschwerpunkt „Parodontologie“
  • 2007 Dozent im Studiengang „Master in Parodontologie und Implantattherapie“ der Steinbeisuniversität Berlin in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGP)
  • Seit 2008 wissenschaftliche Kooperation mit der Abteilung für MKG- und Plastische Chirurgie, Oralchirurgie und Implantologie der Universitätsklink zu Köln
  • Seit 2009 Dozent im Studiengang „Master in Parodontologie und Implantattherapie“ der Dresden International University (DIU) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGP)
  • Seit Mai 2010 wissenschaftliche Kooperation mit der Abteilung für MKG- und Plastische Chirurgie, Oralchirurgie und Implantologie der Universitätsklinik zu Köln
  • 2013 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln, Erteilung der venia legendi für das Fach Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten
  • 2014 Aktives Mitglied der European Academy of Esthetic Dentistry (EAED)
Vita anzeigen

  • 1952 geboren in Bad Driburg
  • 1970–1975 Studium der Zahnheilkunde in Münster WWU
  • 1977–1980 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für Parodontologie der WWU Münster
  • 1981 Eigene Praxis in Bielefeld mit Schwerpunkt Parodontologie
  • 1983 Gebietsbezeichnung/Fachzahnarzt für Parodontologie
  • seit 1990 Vortagstätigkeiten bei zahlreichen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Kongressen, verschiedenen curricularen Fortbildungen im Bereich der Parodontologie und Implantologie, verschiedene Veröffentlichungen im Bereich der Parodontologie, Implantologie und Ästhetik
  • 1996 Veröffentlichung Textbuch: Art Oral mit Klaus Müterthies, Eigenverlag, 1996
  • seit 1997 Beirat verschiedener Fachzeitschriften wie „Implantologie“, „Team Work“, etc.
  • 1999 Tätigkeitsschwerpunkt „Implantologie“ – BDIZ
  • seit 2007 Referent im Master of Science Studiengang für Parodontologie und Implantattherapie mit der Dresden International University und Kooperation der DGP
  • 2011 Buchveröffentlichung: ArtOral: Noninvasiv – Minimalinvasiv – Invasiv, Quintessence Berlin, 2011
  • 2015 Aufnahme als „active member“ der EAED (European Academy of Esthetic Dentistry)

 Hauptthemen:

  • Plastische Parodontalchirurgie
  • Hart- und Weichgewebsmanagement um Implantate
  • Ästhetische Restaurationen in Perioprothetik
  • Ästhetik und Implantate
  • Minimalinvasive Techniken in Restauration und Chirurgie

Info

Im Rahmen der CAMLOG COMPETENCE LIVE 2021 – kurz CCL – wird an verschiedenen Terminen, jeweils eine Live-OP übertragen. Die OP mit PD Dr. Arndt Happe und Moderator Dr. Gerd Körner zum Thema „Rekonstruktive Maßnahmen am Hart- und Weichgewebe – Mikrochirurgische Techniken in der ästhetischen Zone “ wird am 19. Mai ab 18.30 Uhr aus Münster übertragen. Jetzt registrieren!

Ein natürliches Weichgewebeprofil und die analog der Nachbarzähne gefertigte Versorgung ist für das Empfinden einer perfekten Ästhetik verantwortlich. Ausreichend dick und stabil soll das periimplantäre Weichgewebe sein, um langzeitstabile Versorgungen zu ermöglichen. PD Dr. Arndt Happe zeigt mikrochirurgische rekonstruktive Maßnahmen an Hart- und Weichgewebe unter Verwendung von innovativen Ersatzmaterialien wie z. B. einer azellulären dermalen Gewebematrix als Alternative zum autologen Bindegewebetransplantat. Unter dem Aspekt der interdisziplinären Zusammenarbeit besteht das Team aus Parodontologen, Implantologen, Prothetikern und Zahntechnikern. Durch diese vereinte Kompetenz erfährt die Implantatversorgung im ästhetischen Bereich eine neue Qualität.

Das Angebot ist für alle User kostenlos. Um den Livestream zu verfolgen, ist keine Anmeldung notwendig. Allerdings erhalten nur registrierte User Zugang zum Livechat mit den Referenten sowie den CME-Fragen und somit die Chance, einen CME-Punkt zu erwerben.

Um künftig über alle Online-­Fortbildungshighlights infor­miert zu sein, können Sie kostenlos Mitglied in der ZWP online CME-Community werden sowie unter www.zwp-online.info/newsletter den CME-Newsletter abonnieren.

Hinweis zu den Fortbildungspunkten: 1 Punkt kann insgesamt erworben werden. Nachdem die notwendige Abspielzeit von 45 Minuten erreicht ist, werden die CME-Fragen für registrierte Nutzer freigeschaltet. Bei erfolgreichem Testergebnis können Sie dann das Zertifikat über einen CME-Punkt herunterladen.

ePaper

Anzeige