Anzeige
Zur Übersicht
Profil

Prof. Dr. Oliver Kaschke

Chefarzt
Abteilung für HNO-Krankheiten, Plastische Gesichts- und Halschirurgie
Sankt-Gertrauden-Krankenhaus
Paretzer Str. 12
10713 Berlin
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

Von 1985 bis 1994 war Prof. Kaschke als Assistenzarzt an der HNO-Klinik der Charité Berlin tätig. Während dieser Zeit erfolgten die Promotion und die Anerkennung zum Facharzt. Nachdem er von 1994 bis 1997 Oberarzt an der HNO-Klinik der Charité Berlin, Klinikum Mitte war, wurde er 1997 zum Leitenden Oberarzt an der HNO-Klinik der Charité (Virchow-Klinikum) berufen. An der Medizinischen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin ist Professor Kaschke seit 1995 als Lehrbeauftragter für Otorhinolaryngologie tätig. Seit 1999 ist er außerdem Chefarzt der Abteilung Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Plastische Gesichts- und Halschirurgie im Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin-Wilmersdorf. Im Jahre 2002 wurde er zum außerplanmäßigen Professor an die Universitätsmedizin in Berlin berufen. Seit 2012 hat er auch die Funktion des Ärztlichen Direktors für das Sankt Gertrauden Krankenhaus übernommen.

Professor Kaschke ist Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Fachgesellschaften und als wissenschaftlicher Leiter und Dozent in internationalen Kursen zur Ohrchirurgie, zur Chirurgie des Nasennebenhöhlen und Schädelbasis, sowie in Kursen zur funktionell-ästhetischen Chirurgie der Nase tätig und Mitherausgeber und Autor von Fachbüchern der HNO-Heilkunde.

Artikel in Publikationen

Erwähnungen auf ZWP online

Branchenmeldungen 28.02.2011

Nose, Sinus & Implants

Interdisziplinäres Fortbildungshighlight am 20. und 21. November in Berlin Jahrzehntelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Implantologie, die Entwicklung immer besserer Implantate oder auch Augmentationstechniken sowie die neuen Möglichkeiten der 3-D-Diagnostik, -Planung und -Navigation lassen den Implantologen immer mehr in Bereiche vorstoßen, in denen sich vor noch nicht allzu langer Zeit das Setzen von Implantaten als undenkbar oder zumindest als außerordentlich schwierig darstellte. Die weiterlesen
Branchenmeldungen 28.02.2011

Nose, Sinus & Implants

Interdisziplinäres Fortbildungshighlight in Berlin Im Berliner Pallce Hotel treffen sich heute und morgen HNO-Ärzte, MKG-Chirurgen und Implantologen zum interdisziplinären Meinungsaustausch Die Kieferhöhle als „Begegnungsstätte“ verschiedener Facharztgruppen steht im Zentrum der Diskussion. Die Kieferhöhle stellt eine besondere Grenzregion zwischen der HNO, der Zahnmedizin und der MKG-Chirurgie dar. Dieses Risikogebiet, seine Anatomie und mögliche Fehlerquellen im Rahmen implantologischer weiterlesen
Branchenmeldungen 28.02.2011

Nose, Sinus & Implants

Interdisziplinäres Fortbildungshighlight am 29. und 30. Oktober in Berlin Jahrzehntelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Implantologie, die Entwicklung immer besserer Implantate oder auch Augmentationstechniken sowie die neuen Möglichkeiten der 3-D-Diagnostik, -Planung und -Navigation lassen den Implantologen immer mehr in Bereiche vorstoßen, in denen sich vor noch nicht allzu langer Zeit das Setzen von Implantaten als undenkbar oder zumindest als außerordentlich schwierig darstellte. weiterlesen
Branchenmeldungen 28.02.2011

Nose, Sinus & Implants - Spektakulär interdisziplinär

Synergien zwischen Rhino- und Neurochirurgie sowie Implantologie optimal nutzen Ein Event, das Interdisziplinarität neu beschreibt. Das Risikogebiet Kieferhöhle stand Ende November als zentraler Punkt im Fokus der Aufmerksamkeit von über 150 Teilnehmern. Ein breites Spektrum verschiedener Fachärzte bekam so die Möglichkeit, grenzübergreifend Einblicke in „State of the Art“ zu erhalten. Bunt wie der Herbst – in einem ebenso vielfältigen Mix zeichneten sich am 20. und 21. November die weiterlesen
News
Mehr News

ePaper

Anzeige