Anzeige
Praxis

Zahn-Implantate in der "ästhetischen Zone": Entscheidend ist der langfristige Erfolg

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Zahn-Implantation in der sichtbaren "ästhetischen Zone" ist besonders heikel. Darum gilt es, vor einer Implantation zunächst alle konservativen Therapiemöglichkeiten einzusetzen, um den Zahn zu retten", erklärt Dr. Claude Andreoni, Präsident der schweizerischen Gesellschaft für Implantologie auf dem 5. Gemeinschaftskongress, den die deutschspachigen Gesellschaften für Implantologie zusammen mit der International Academy for Oral and Facial Rehabilitation (IAOFR) vom 14. bis 16. Mai 2009 in weiterlesen

Europäischer Gerichtshof betont Patientenschutz

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum Apothekenfremdbesitzverbot. "Dies ist ein deutliches Zeichen des Patientenschutzes durch die Stärkung der Freiberuflichkeit", so der Präsident der Bundeszahnärztekammer, Dr. Peter Engel. Unabhängigkeit und Eigenverantwortlichkeit sind aus Sicht der BZÄK wichtige Aspekte einer sicheren und qualitativ hochwertigen medizinischen Versorgung. Mit der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes wird weiterlesen

VDZI-Konjunkturbarometer für das I. Quartal 2009

Branchenmeldungen 21.02.2011
Leichte Verbesserung in der Auftragslage gegenüber dem Vorjahr Saisonal bedingter Umsatzrückgang und Zukunftspessimismus prägen das Zahntechniker-Handwerk Saisonbedingt erzielten die zahntechnischen Meisterbetriebe im I. Quartal 2009 ein im Vergleich zum IV. Quartal 2008 schwächeres Umsatzergebnis. Wie die Konjunkturumfrage des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) ergab, belief sich der Umsatzrückgang auf durchschnittlich minus 12,2 Prozent. In der Gegenüberstellung zum weiterlesen

Investitionen bei der zahnärztlichen Existenzgründung 2007

Branchenmeldungen 21.02.2011
Zentrale Ergebnisse der jährlichen Investitionsanalyse Das Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ) analysiert seit 1984 gemeinsam mit der Deutschen Apotheker- und Ärztebank/Düsseldorf das zahnärztliche Investitionsverhalten bei der Niederlassung. Für das Jahr 2007 sind folgende zentrale Ergebnisse hervorzuheben: Die Übernahme einer Einzelpraxis war im Jahr 2007 die häufigste Form der zahnärztlichen Existenzgründung. In den alten Bundesländern entschieden sich 47 % und in den neuen weiterlesen

Liga der Kariesfreien Sachsen-Anhalts 2009 hat 256 Mitglieder - Sieger stehen fest

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die neue Liga der Kariesfreien Sachsen-Anhalts hat 256 Mitglieder. Jüngstes Mitglied ist die dreijährige Luisa Kalle aus Schkopau, ältestes der 81-jährige Dr. Herbert Schierhorn aus Gardelegen. Sie alle eint, dass sie auf ein komplett naturgesundes Gebiss bzw. bei den mehr als 60-Jährigen auf noch möglichst viele gesunde eigene Zähne stolz sein können. Gesunde Zähne ein Leben lang – das ist im Prinzip für jeden erreichbar, so der Leitgedanke der Liga. Alle Mitglieder erhalten eine Urkunde und weiterlesen

"Was Hänschen nicht lernt... - Kinder sind unsere Zukunft"

Branchenmeldungen 21.02.2011
Statement von Dr. Wolfgang Schmiedel, Präsident der Zahnärztekammer Berlin „Zahlen sind oft sehr lehrreich, lassen Sie mich deshalb ein paar davon an den Anfang stellen: In Deutschland gibt es über 11 Millionen Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre. Das sind 196 Kinder pro niedergelassenen Zahnarzt. Fast 3,4 Millionen dieser Kinder und Jugendlichen haben einen Migrationshintergrund. Wie viele Kinder und Jugendliche aus dieser Bevölkerungsgruppe betreuen Sie in Ihrer Praxis? Der Durchschnitt wäre: weiterlesen

Teilerfolg: Narkose bei schwerer Kinderkaries ist wieder planbar

Branchenmeldungen 21.02.2011
Budgetierung für ambulante Narkosen vorerst aufgehoben / Sparkurs verursacht monatelange Wartezeiten für Kinder und Menschen mit Behinderungen / Einheitliches Narkose-Honorar gefordert Der Bundesverband der Kinderzahnärzte (BuKiZ), die Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DKG) und der Berufsverband Deutscher Anästhesisten (BDA) haben mit ihren gemeinsamen Protesten einen Teilerfolg erzielt: Ab dem 1. Juli 2009 werden die dem Regelleistungsvolumen unterliegenden Narkoseleistungen für weiterlesen

Berlins Zahnärzte sind sauer! Bundesregierung verweigert Ost-West-Angleichung der Honorare

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Berliner Vertragszahnärzte verstehen die Welt nicht mehr. Seit Januar bekommen zwar die Ärzte 3 Milliarden Euro mehr für die vertragsärztliche Vergütung, die Zahnärzte in den neuen Bundesländern und in Berlin aber gehen leer aus. „Das ist eine schreiende Ungerechtigkeit“, sagt Dr. Jörg-Peter Husemann, Vorsitzender der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin. „Seit 14 Jahren, seit Gesamtberlin Rechtskreis West wurde, haben wir Berliner Zahnärzte quasi eine Ost-Vergütung. Wir müssen aber weiterlesen

Als Zahnärztin unterwegs mit der "Rolling Clinic" auf Mindanao

Branchenmeldungen 21.02.2011
Ein Erfahrungsbericht von einem Hilfsprojekt auf den Philippinen Das Komitee Ärzte für die Dritte Welt e.V. unterhält derzeit in fünf Ländern neun Projekte. Eine der zahnärztlichen Hilfsmaßnahmen ist auf der Insel Mindanao im Süden der Philippinen verortet. Ich hatte mich schon länger für die Arbeit des Komitees interessiert und nach einem Informationstag in Frankfurt am Main im Jahre 2002 entschloss ich mich zur aktiven Mitarbeit. Inzwischen habe ich bereits vier Mal einen sechswöchigen weiterlesen

Stärkeres Material für Kariesfüllungen enthält Stoff aus dem menschlichen Körper

Branchenmeldungen 21.02.2011
Forscher in Kanada und China berichten von der Entwicklung eines neuen dentalen Füllungsmaterials, in welchem umstrittene Bestandteile bestehender Komposit-Füllungen durch natürliche Stoffe des menschlichen Körpers ersetzt werden. Das neue Material scheint zudem stärker und langlebiger zu sein und führt möglicherweise seltener zu schmerzhaften Rissen in der Füllung, so die Wissenschaftler. Julian Zhu und seine Kollegen merken an, dass Zahnärzte zunehmend zu Kunststofffüllungen greifen anstatt weiterlesen

Rauchen macht zahnlos - Bundeszahnärztekammer fordert entsprechende Hinweise auf Tabakwaren

Branchenmeldungen 21.02.2011
"Mit jedem Zug an einer Zigarette löst sich auch ein Teil der Mundgesundheit in blauem Dunst auf", warnt Dr. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) zum Weltnichtrauchertag vor den tückischen Folgen des Rauchens für Zahnfleisch und Zähne. „Es wäre eigentlich überfällig, dass die Warnhinweise auf den Zigarettenpackungen um einen Hinweis ‚Rauchen macht zahnlos!’ erweitert werden.“ So sind mehr als 70 Prozent der an einer schweren Zahnbettentzündung (Parodontitis) weiterlesen

Dentaler Schnappschuss

Branchenmeldungen 21.02.2011
Zahntechniker können Ersatzzähne bislang nur mit einem Gebissabdruck herstellen. Die Silikonvorlage für dieses Gipsmodell fertigt der Zahnarzt an – für den Patienten ein unangenehmes Prozedere. Künftig liefert ein 3D-Digitalisierer die Konturen der Zähne – ohne Gipsmodell. Wenn der Zahn schmerzt, ist der Gang zum Zahnarzt unvermeidlich. Für den Patienten beginnt oft ein zeitaufwendiger Behandlungsmarathon. Ist der Zahn nicht mehr zu retten und Zahnersatz nötig, muss der Arzt zunächst einen weiterlesen

Immer mehr Zahnärzte arbeiten als Angestellte

Branchenmeldungen 21.02.2011
Trend zur Gemeinschaftspraxis hält an Die Zahl der Zahnärzte, die nicht in eigener Niederlassung, sondern als Angestellte in Praxen arbeiten, ist zwischen dem dritten Quartal 2007 und dem dritten Quartal 2008 von 1.559 auf 2.884 gestiegen. Diese Zahlen weist das aktuelle Jahrbuch 2008 der KZBV aus, das die statistischen Basisdaten und Trends zur vertragszahnärztlichen Versorgung in Deutschland dokumentiert. Für den Vorstand der KZBV hat der enorme Anstieg um fast 85 Prozent klare Ursachen: weiterlesen

Kammerfortbildung mit Teilnehmerrekord: Alles für den Biss

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die traditionsreiche Fortbildungstagung der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein vom 25. bis 29. Mai auf Sylt konnte in diesem Jahr erneut mit einem Teilnehmerrekord aufwarten: Fünf Tage lang beschäftigten sich über 1300 Zahnärztinnen und Zahnärzte und 300 Mitarbeiterinnen – nahezu 300 mehr als im Vorjahr – intensiv mit dem Thema „Alles in Funktion – von der Diagnose zur Therapie", vermittelten 19 namhafte Referenten aus dem In- und Ausland neueste Erkenntnisse in Vorträgen, Seminaren und weiterlesen

ePaper

Anzeige