Anzeige
Branchenmeldungen 11.08.2014

4. Jahrestagung der DGET in Hamburg

4. Jahrestagung der DGET in Hamburg

Vom 30. Oktober bis 1. November 2014 trifft sich die Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie (DGET) im Grand Elysée Hotel in Hamburg zu ihrer 4. Jahrestagung.

„Erhalte Deinen Zahn!“ war 2013 das Motto der wahrlich weltmeisterlichen 1. Gemeinschaftstagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) und der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie (DGET) mit der DGPZM und DGR²Z, die mit mehr als 630 Teilnehmern aus Wissenschaft und Praxis in Marburg stattfand. Genau an diesem Punkt knüpft die Jahrestagung in Hamburg an – für den Erhalt des natürlichen Zahnes mit allen Möglichkeiten, die eine wissenschaftlich fundierte Zahnerhaltung präventiv, restaurativ, regenerativ und endodontisch bietet.

Das besonders hochkarätige Programm setzt sowohl inhaltlich wie auch in der Auswahl der Referenten Maßstäbe. Der Pre-Congress am Donnerstag beginnt mit den Prüfungen zum Spezialisten und Zertifizierten Mitglied sowie Prüfungen der Absolventen der Curricula der DGET und APW. Im Anschluss finden die Workshops der Unternehmen statt.

Der Freitag startet mit der Preisverleihung gefolgt von Vorträgen zum Thema „Zahntransplantation“ von Prof. Dr. Andreas Filippi, „Update Pulparegeneration“ von Priv.-Doz. Dr. Kerstin Galler sowie „Endometrie und apikaler Endpunkt der Aufbereitung“ von Dr. Ashraf ElAyouti, bevor der erste Kongresstag bei der Abendveranstaltung im „AU QUAI“ Port Hamburg ausklingt.

Nach einem DGET Lauftreff am frühen Morgen beginnt der 2. Kongresstag mit Vorträgen in englischer Sprache wie „The New Concept of Minimale Invasive Endodontics“ von Zvi Metzger aus Israel und findet am Nachmittag mit Themen wie „Apikale Chirurgie – Mikroskop versus Endoskop“ von Prof. Dr. Thomas von Arx sowie den anschließenden Podiumsdiskussionen seinen Abschluss.

Impressionen der letzten Jahrestagung

Die Tagung gilt angesichts erstklassiger Referentenbesetzung, eines hochkarätigen Fachprogramms und hoher Teilnehmerzahlen als eine der wichtigsten deutschen Endodontie-Events und bietet auch für die beteiligten Firmen vielfältige Möglichkeiten der Mitwirkung. Neben der Ausstellungsbeteiligung ist dies insbesondere die Gestaltung von eigenen Workshops. Rund 35 Firmen beteiligen sich an der durch die OEMUS MEDIA AG organisierten kongressbegleitenden Dentalausstellung.

direkt zum Programm
direkt zur Anmeldung

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET)
Holbeinstraße 29
04229 Leipzig
Tel: 0341-48474-202
Fax: 0341-48474-290
sekretariat@dget.de
www.dget.de

Foto: © Carmen Steiner - Fotolia.com
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige