Anzeige
Praxis

Pekbook Zahnerhaltung, Teil 1: Kariologie

Branchenmeldungen 21.02.2011
Einen detaillierten Blick in die Gegenwart der Zahnerhaltung gewährt das Pekbook Kariologie von der Universität Basel (Autoren: G Krastl und R Weiger; PEK steht für „Parodontologie, Endodontologie und Kariologie“, also für die drei Grunddisziplinen der Zahnerhaltung) - rezensiert von Dr. Kurt Ebelseder. weiterlesen

Bei Raucher-Bronchitis auf Zahnpflege achten

Branchenmeldungen 21.02.2011
Patienten mit einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (Raucherbronchitis bzw. COPD) sollten vermehrt auf eine gute Zahnhygiene achten. Dazu raten die Lungenärzte der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Werne. Es mehren sich Hinweise aus der Forschung, dass COPD-Patienten besonders gefährdet sind, Zahnfleischerkrankungen und verfrühten Zahnverlust zu erleiden, erläutert Prof. Helmut Teschler, Lungenfacharzt und Ärztlicher Direktor der Ruhrlandklinik GmbH weiterlesen

Neue Filiale von Bauer & Reif Dental in Augsburg eröffnet

Branchenmeldungen 21.02.2011
Am 19. November eröffnete Bauer & Reif mit einer fröhlichen Umzugsfeier seine neuen Filialräume in der Fuggerstraße in Augsburg. Langjährige Kunden aus Praxis und Labor bekamen am vergangenen Freitag die Möglichkeit, sich bei einer exklusiven Leistungsschau der Top-Lieferanten über aktuelle Produktentwicklungen zu informieren und die Fachkompetenz der Mitarbeiter vor Ort zu erleben. embedImagecenter("Imagecenter_2_341",341,"small"); Für das leibliche Wohl wurde mit ausgesuchten Leckereien weiterlesen

Wechsel an der Spitze der Swiss Dental Hygienists

Branchenmeldungen 21.02.2011
Zum 35. Jahreskongress der Swiss Dental Hygienists im Kongresszentrum Basel erschienen über 1.000 Dentalhygienikerinnen. Zur neuen Zentralpräsidentin des Verbandes wählte die Delegiertenversammlung Cornelia Jäggi-Künzi. Nach zwölf Jahren im Vorstand trat Brigitte Schoeneich zurück. Der 35. Jahreskongress der Swiss Dental Hygienists im Kongresszentrum Basel, belegte eindrücklich die Vitalität des Verbandes. Nach dem Rekordbesuch mit über 1.000 Teilnehmerinnen in Lausanne kamen diesmal 1.061 weiterlesen

Die Anforderungen an den Implantologen werden größer

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Herausforderungen aus der Oralen Chirurgie an den schwerpunktmäßig implantologisch tätigen Zahnarzt werden immer größer. Die Erweiterung der Indikationen implantologischer Versorgungen basieren auf den Möglichkeiten der minimal-invasiven wie augmentativen Chirurgie und fordern vom Zahnarzt eine Spezialisierung in der Oralen Chirurgie ebenso wie in der Implantologie. Aber auch die „Chirurgie“ in der Zahnmedizin verlangt vom Spezialisten parallel zur „alternden Bevölkerung“ unseres Landes weiterlesen

Gesundheit braucht aufgeklärte Patienten

Branchenmeldungen 21.02.2011
BZÄK befürwortet die Stärkung der Patienten-Mündigkeit Eine wichtige Neuerung des Arzneimittelmarktneuordnungsgesetzes (AMNOG) aus Patientensicht ist die feste Verankerung der unabhängigen Patientenberatung in die gesetzliche Krankenversicherung ab 2011. Die Patientenorientierung im Gesundheitswesen ist aus Sicht der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) ein richtiger Schritt. „Von einer kompetenten Patientenberatung profitieren Patienten und Versicherte. Sie erhalten professionelle Informations- und weiterlesen

Dr. Janusz Rat als Vorsitzender der KZVB wiedergewählt

Branchenmeldungen 21.02.2011
Vertreterversammlung konstituiert sich – Dr. Stefan Böhm ist neuer Stellvertreter Dr. Janusz Rat (München) steht auch die kommenden sechs Jahre an der Spitze der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB). Die konstituierende Vertreterversammlung wählte den 63-Jährigen am Samstag mit 13 von 24 Stimmen erneut zum Vorsitzenden des Vorstands der KZVB. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Stefan Böhm (München). Er folgt auf Dr. Martin Reißig (Ingolstadt), der nicht mehr weiterlesen

Seminar zu Lachgas-Sedierung

Branchenmeldungen 21.02.2011
Der Verein innovativ-praktizierender Zahnmediziner/-innen e. V. (VIP-ZM) bietet in diesem Jahr und 2011 bundesweit Seminare zu Lachgas-Sedierung an. VIP-ZM arbeitet laut Eigenaussage in enger Kooperation mit verschiedenen Anbietern von zahnmedizinischen Fortbildungen zusammen. Im November und Dezember finden noch drei Veranstaltungen statt, für die nur noch wenige Plätze verfügbar sind. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 30 Personen begrenzt. Zur Lachgas-Sedierung wird der Referent Dr. Kay weiterlesen

CAD/CAM-Trends in Kitzbühel

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Österreichische Gesellschaft für Computergestützte Zahnheilkunde (ÖGCZ) lädt zum 3. CEREC WINTER OPENING nach Kitzbühel ein. Vom 9. bis 11. Dezember 2010 werden im Hotel Rasmushof Referenten aus Deutschland, der Schweiz und Österreich zum Thema Zahnersatz und Computergestützte Zahnheilkunde sprechen. weiterlesen

Armut: Neue Studie bestätigt hohes Krankheitsrisiko

Branchenmeldungen 21.02.2011
Auch bestätigter Zusammenhang zwischen Bildung und Armut - Migranten unter am stärksten Betroffenen Armut macht krank. Diese oft vorgebrachte These hat eine aktuelle Studie erneut bestätigt, berichtet aktuell DER STANDARD in seiner Onlineausgabe. Demnach sind einkommensschwache Personen gesundheitlich stärker belastet und haben eine geringere Lebenserwartung als gut verdienende Menschen. Auch Migranten seien gesundheitlich in "nachweislich schlechterem Zustand", betonte weiterlesen

BZÄK und Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte (HDZ) bitten um weitere Hilfe für Haiti

Branchenmeldungen 21.02.2011
In Haiti ist die Lage der durch das Erdbeben obdachlos gewordenen Menschen weiterhin schockierend. Die Cholera breitet sich immer stärker aus. Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) unterstützt deshalb den Spendenaufruf der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte für Lepra- und Notgebiete (HDZ), hier weitere Hilfe zu leisten. Die Zahl der Cholera-Toten ist in den vergangenen Tagen rasch gestiegen, wie die Panamerikanische Gesundheitsorganisation PAHO berichtete. Seit Ausbruch der Krankheit Mitte weiterlesen

santésuisse und Pharmaindustrie lancieren Diskussion um Nutzenbewertung

Branchenmeldungen 21.02.2011
Auf der Suche nach einem akzeptierten und akzeptablen Bewertungssystem für Gesundheitsleistungen santésuisse und Interpharma haben ein gemeinsames Projekt zur systematischen Bewertung medizinischer Verfahren und Technologien lanciert. Ziel ist ein schweizerischer Konsensvorschlag zur Nutzenbewertung ("Health Technology Assessment" - HTA) bis Mitte 2011. An einem ersten Workshop haben Akteure aus allen Bereichen des Gesundheitswesens diskutiert, welche Herausforderungen und Fragen sich im weiterlesen

ePaper

Anzeige