Anzeige
Branchenmeldungen 03.05.2016

Angiogenetisches Potential von INICELL®

Angiogenetisches Potential von INICELL®

Eine kürzlich an der ETH Zürich durchgeführte und in Nature Scientific Reports veröffentlichte Studie zeigt, dass INICELL®, die Implantatoberfläche von Thommen Medical, die Sekretion wichtiger heilungsfördernder Faktoren positiv beeinflusst. Diese Faktoren beinhalten neben Matrix Metalloproteinasen (MMPs), welche die extrazelluläre Matrix abbauen, auch den Wachstumsfaktor VEGF, welcher für sein angiogenetisches Potential bekannt ist. Angiogenese ist der physiologische Vorgang bei dem sich neue Blutgefässe aus bestehenden Blutgefässen bilden, ein essentieller Prozess der Wundheilung. Ausreichende Blutversorgung ist die Grundvoraussetzung für Knochenneubildung, die wiederrum Grundvoraussetzung für die schnelle Osseointegration eines Implantates ist.

Diese Forschungsresultate belegen das unübertroffene Potential der INICELL® Implantatoberfläche für schnelle und stabile Osseointegration.

Quelle: Thommen Medical

Foto: Thommen Medical

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige