Branchenmeldungen 13.11.2018

Anwenderfreundliche Komplettlösung: Der EndoPilot von Komet

Anwenderfreundliche Komplettlösung: Der EndoPilot von Komet

Foto: Komet Dental

Die Anzahl und der Stellenwert endodontischer Behandlungen wachsen bereits seit Jahren enorm. Grund dafür ist der starke Trend, die natürliche Zahnsubstanz so lange wie möglich zu erhalten. Gleichzeitig sind auch die Erfolgsprognosen endodontischer Behandlungen aufgrund neuer Materialien und Technologien gestiegen. Der anwenderfreundliche EndoPilot von Komet Dental erleichtert durch die Kombination mehrerer Funktionen den Praxisalltag spürbar.

Der drehmoment- und drehzahlüberwachte Endo-Motor sorgt für eine effiziente Wurzelkanalaufbereitung. Integriert ist ein hochmoderner Apexlocator. Über das elektrisch vollisolierte Winkelstück ermöglicht er während der Aufbereitung eine präzise Längenbestimmung in Echtzeit. Das gewährleistet eine genaue Kontrolle über die aktuelle Feilenposition und bietet somit hohe Sicherheit.

Eine vorprogrammierte Feilenbibliothek enthält F360, F6 SkyTaper und Endo ReStart Feilen sowie andere gängige Feilensysteme mit ihren jeweiligen Kennwerten. Darüber hinaus kann jeder Anwender eigene Sequenzen zusammenstellen und abspeichern.

Ein großes und gut lesbares 7-Zoll-Farb-Touchdisplay führt durch das Menü. So werden alle Funktionen einfach und schnell gefunden.

Dank des schmalen Aufstellers, des kabellosen Funkfußschalters und des Akkubetriebs ist der EndoPilot besonders praxis- und anwenderfreundlich.

  • 7-Zoll-Farb-Touchdisplay
  • zukunftssicher durch einfache Updates per microSD-Karte
  • modernes, formschönes Design
  • hochwertige Metallhalterung und verdeckte Kabelführung

EndoPilot © Komet Dental

Der Endo-Motor: Sicherheit und Effizienz durch intelligente Technik

Der leistungsstarke Endo-Motor ist drehmoment- und drehzahlüberwacht. Er gestaltet die Wurzelkanalaufbereitung komfortabel, wirtschaftlich und sicher. Farbige LED-Leuchten informieren über die Drehrichtung und die Drehmomentgrenze bzw. die Apexposition.

Intelligente Technik: Farbige LED-Leuchten © Komet Dental

Ist das voreingestellte Drehmoment erreicht, verhindert die Twist-Funktion das Blockieren der Feile durch abwechselnde Links- und Rechtsbewegungen. Auch im Linkslauf greift die Drehmomentbegrenzung. Deshalb arbeitet der Motor im Rechtslauf mit max. 80 Prozent des Soll-Drehmoments, sodass er noch zusätzliche 20 Prozent für den Rückwärtslauf in Anspruch nehmen kann.

Des Weiteren verfügt der EndoPilot-Motor über eine Drehmomentreduzierung nach Erreichen der Aufbereitungslinie. Diese Funktion erhöht die Sicherheit bei der Aufbereitung in Apexnähe und sorgt für eine anhaltende Förderung der Späne aus dem Kanal.

Viele andere Motoren schalten an dieser Stelle in den Linkslauf, was zur Folge hat, dass das Debris in Richtung des Apex transportiert wird. Der Endo-Motor reagiert klug, sobald der Apex erreicht ist: Er schaltet auch dann nicht in den Linkslauf, sondern stoppt kurzzeitig und läuft vorsichtig im Rechtslauf wieder an.

Der Apexlocator: Höchste Kontrolle dank präziser Längenbestimmung in Echtzeit 

Speziell für die Endodontie wurde ein elektrisch vollisoliertes Winkelstück entwickelt, welches durch den integrierten Apexlocator eine präzise Längenbestimmung während der Aufbereitung ermöglicht.  Die präzise elektronische Längenmessung erfolgt nach dem Impulsmessverfahren und ermöglicht aufgrund der schnellen Signalanalyse die Apexmessung in Echtzeit. Der Anwender hat somit die aktuelle Feilenposition jederzeit unter Kontrolle und kann sicher arbeiten.

Das Winkelstück leitet das Signal des Apexlocators direkt auf die Feile, sodass keine störenden Feilen-Kontaktbügel notwendig sind. Dank der vollständigen Isolation von Motor und Winkelstück sind Fehlmessungen, zum Beispiel durch Schleimhautkontakt, an diesen Bestandteilen ausgeschlossen.

Längenbestimmung mit dem EndoPilot © Komet Dental

Die Aufbereitungstiefe kann durch einfaches Verschieben der Aufbereitungslinie (Querstrich in der Apexanzeige) auf dem Touchdisplay verändert werden. Auch beim Arbeiten mit manuellen Feilen in Verbindung mit einer Feilenklemme kann der Apexlocator – ohne Endo-Motor – zur Längenbestimmung genutzt werden.

Alle Funktionen des EndoPiloten werden über das übersichtliche Touchdisplay ausgewählt. Es lässt sich intuitiv und leicht bedienen. Ein leichter Fingerdruck genügt und der EndoPilot wählt automatisch die nächste Feile innerhalb der Feilensequenz aus.

 

 

Favoriten: Feilenbibliothek

Das Menü Favoriten bietet die Möglichkeit, aus zahlreichen vorprogrammierten Feilensystemen fünf favorisierte Feilensysteme auszuwählen. Der Vorteil liegt im sofortigen Zugriff des am häufigsten genutzten Feilensystems. Das favorisierte Feilensystem kann über den Menüpunkt „Feilen-Systeme“ leicht ausgewählt werden.

F360, F6 SkyTaper und Endo ReStart von Komet sowie fast alle anderen gängigen Feilensysteme sind mit ihren jeweiligen Kennwerten (Drehzahl, Drehmoment etc.) in dieser Feilenbibliothek bereits vorprogrammiert.

Neue Feilensysteme können problemlos per Update installiert werden. Der EndoPilot bietet Speicherplatz für 1.000 unterschiedliche Feilen mit ihren jeweiligen Parametern.

MyFile: Eigene Sequenzen individuell einrichten

Unter der Funktion „MyFile“ besteht die Möglichkeit, eigene Sequenzen individuell zusammenzustellen und abzuspeichern. Dazu können einzelne Feilen mit ihren jeweiligen Kennwerten aus der Feilenbibliothek beliebig kombiniert und unter „MyFile“ neu abgespeichert werden. Drehzahl und Drehmomentwerte werden dabei automatisch aus der Feilenbibliothek übernommen. Eine Veränderung der voreingestellten Drehzahlen und Drehmomente durch den Anwender ist selbstverständlich möglich. 

Quelle: Komet Dental

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper