Anzeige
Branchenmeldungen 12.04.2019

CGM Z1.PRO Anamnesebogen: „Den lege ich jeder Praxis ans Herz“

CGM Z1.PRO Anamnesebogen: „Den lege ich jeder Praxis ans Herz“

Es ist beeindruckend, welchen Wert die Krefelder Zahnarztpraxis White Spot der CGM Z1.PRO Anamnese-APP beimisst. Noch beeindruckender ist, wie Zahnarzt Robert Mühlig die „Arbeit“ seiner Patienten würdigt und die Zeit, die sie zum Ausfüllen des Anamnesebogens aufwenden: „Mir ermöglicht der Anamnesebogen eine sehr gute Vorbereitung auf meine Patienten. Im Beratungsgespräch kann ich dann 1:1 auf ihre Wünsche, Erwartungen und Probleme eingehen und damit gleichzeitig unterstreichen, dass ihre sorgfältig beantworteten Fragen keineswegs nur archiviert, sondern wertgeschätzt werden. Das schafft Vertrauen.“

Von Anfang an höchste Qualitätskriterien

Nach dreijähriger Junior-Partnerschaft mit einer Berliner Zahnarztpraxis übernahm Robert Mühlig zunächst eine ehemalige Gemeinschaftspraxis im stilvollen Bismarckviertel in Krefeld, setzte dort seine Erfahrungen ein und Idealvorstellungen um. Im April 2018 stellte er dann seine White Spot-Praxis vor, für die gilt, dass von Anfang an höchste Qualitätskriterien das Maß aller Dinge sind. Sie gelten für die ästhetisch geprägten Behandlungskonzepte des 32-Jährigen ebenso wie für sein Team und seine Patienten. Aber auch für das Design der Praxis, deren technische Ausstattung und selbstverständlich für die Umstellung der EDV auf das anspruchsvolle Praxisinformationssystem CGM Z1.PRO.

„Mein Team und ich waren sofort davon überzeugt, dass die interaktive CGM Anamnesebogen-APP für unsere voll digitalisierte Praxis einen hohen Nutzen bringt“, so Robert Mühlig. Bereits nach sechs Monaten zählen Zeitersparnis und Rechtssicherheit, die automatische Speicherung der Patientenangaben im Behandlungsmanager und in der Patientenakte zu den vielen Vorteilen, von denen die Zahnarztpraxis profitiert. Dazu Robert Mühlig: „Abgesehen von den wenigen Menschen, die noch keine mobilen Endgeräte nutzen und sich erst an den digitalen Anamnesebogen gewöhnen müssen, freuen sich alle Patienten über diese Innovation in der White Spot-Praxis. Darüber hinaus zeigt meine Erfahrung: Der Anamnesebogen macht Sinn für jede Praxisgröße.“

Quelle: CompuGroup

Foto: CompuGroup

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige