Anzeige
Branchenmeldungen 22.03.2011

DENTSPLY DeTrey: Innovationen in der restaurativen Zahnheilkunde

DENTSPLY DeTrey: Innovationen in der restaurativen Zahnheilkunde

Bereits zur festen Tradition geworden, gehörte die erste Stunde der nunmehr 34. Internationalen Dental-Schau der Pressekonferenz von DENTSPLY DeTrey. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen mehrere fortschrittliche Neuprodukte von denen die restaurative Zahnheilkunde besonders profitiert.

Die Moderation der Pressekonferenz hat Mathias Kraus übernommen, der seit Januar diesen Jahres neuer Verkaufsdirektor bei DENTSPLY DeTrey ist. Nach seinen einführenden Worten referierte als Erster Claus-Peter Jesch, Geschäftsführer DENTSPLY DeTrey zum Thema Erfolge 2010 und Ziele 2011. Der DENTSPLY Konzern kann aufgrund einer Reihe außergewöhnlich gut am Markt akzeptierten Hochleistungsprodukte auf eine hervorragende Bilanz zurückblicken. Im Bereich der direkten Füllungstherapie konnte die erfolgreiche Akzeptenz von SDR (Smart Dentin Replacement) mit über 40.000 Zahnärzten und mehr als 7 Millionen Anwendungen zum Erfolg im deutschen Dentalmarkt beitragen. Ähnliche Ziele werden mit den Neuprodukten - ChemiFil Rock und dem Endo-Resto System- angestrebt.

Den nächsten Vortrag hielt Dr. Andreas E. Grützner, langjähriger Direktor Klinische Forschung bei DENTSPLY DeTrey, zu den zwei Themen „SDR verändert die Zahnheilkunde und Endo-Resto System – eine innovative Systemlösung.“ SDR habe die Füllungstherapie von Seitenzähnen wesentlich vereinfacht. Die Möglichkeit, ein fließfähiges Kompositmaterial in der „Bulkfill“Füllungstechnik, also in Inkrementen von 4 mm, anwenden zu können, und die Fähigkeit dieses“ Dentinersatzes“, die Kavitätenwände vollständig und fehlerfrei zu benetzen, wird als echter Fortschritt verstanden. Es vereinfache das ansonsten bei konventionellen Kompositen erforderliche aufwendige Schichten in Inkrementen. Die Zuverlässigkeit bestätigt auch die aktuelle 24-Monats-Daten einer prospektiven Studie an über 100 Klasse-I- und Klasse-II- Restaurationen. Dr. Grützner stellt als weiteres Produkt Endo-Resto System vor, welches auf der IDS Premiere hat. Damit wird eine zertifizierte Komplettlösung für die sofortige definitive adhäsive Füllung nach einer endodontischen Behandlung mit AH Plus Wurzelkanal Sealer angeboten, welches das Anwendungsspektrum von SDR erweitert. Die Wurzelkanalfüllung und der definitive adhäsive Verschluss könnten mit dem Endo-Resto System in nur einer Sitzung erfolgen.

Prof. Dr. Roland Frankenberger, Universität Marburg, stellte als Letzter in der Runde neueste Erkenntnisse und klinischen Erfahrungen mit SDR vor. Dabei hat sich Smart Dentin Replacement in einer Vielzahl klinischer Situationen als besonders geeignet erwiesen. So bevorzuge Prof. Frankenberger das Material beispielsweise bei schwierigen Versorgung von „7er UK“, wenn keine Sicht über die Matrize sowie keine Möglichkeit besteht, das Universalkomposit an die Kavitätenränder und an die Matrize zu applizieren. Hier biete das fließfähige, selbstnivellierende SDR einen großen klinischen Vorteil. Das neue Hochleistungs-Glasionomer ChemFil Rock sprach Prof. Frankenberger als nächstes Thema an. Dieses Glasionomer besitze im Vergleich zu bisher führenden Marken eine signifikant bessere Abrasions- und Frakturresistenz. Das zeigen in vitro-Daten: Nach 100.000 Zyklen im Kausimulator, welche ca. 2 Jahre klinischer Tragezeit entsprechen, traten keinerlei Füllungsfrakturen auf. So sieht Prof. Frankenberger in ChemFil Rock das Potential für eine Basisversorgung solcher Patienten, denen die zweifellos höherwertige und langlebigere Seitenzahn-Versorgung mit einem Komposit zu teuer ist – also eine Alternative zu Amalgan.

Zum Abschluss der Pressekonferenz zeigte Mathias Kraus ein Video zur Visiualisierung der wichtigsten Eigenschaften des Hochleistungs-Glasionomer ChemFil Rock und schloss nach einer Stunde die Pressekonferenz.

Einmal mehr demonstrierte DENTSPLY DeTrey seine umfangreiche Forschungs- und Entwicklungskompetenz in der restaurativen Zahnheilkunde.

Foto: © DENTSPLY DeTrey
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige