Branchenmeldungen 21.09.2021

Erweiterte Bewegungsoptionen – Win-Win für Patienten und Zahnärzte

Erweiterte Bewegungsoptionen – Win-Win für Patienten und Zahnärzte

Foto: Align Technology

Die Nachfrage nach kosmetischen Zahnbehandlungen steigt jährlich. Doch nicht nur die Entwicklung der Patientenerwartungen, auch die Verbesserung der Mundgesundheit dank der Verfügbarkeit von mehr Behandlungsoptionen für mehr Patienten und die rasante technologische Entwicklung haben die Zahnmedizin in eine neue Ära geführt.

Eine bewährte Lösung für ein schönes Lächeln mittels minimalinvasiver Zahnästhetik ist das Invisalign Go System – ein System, das von Align Technology entwickelt wurde, um Zahnärzte bei der Integration der Behandlung mit transparenten Alignern in ihren ganzheitlichen Behandlungsplänen zu unterstützen und Patienten von Anfang bis Ende mit einem lückenlosen digitalen End-to-End-Workflow behandeln zu können. In ausgewählten europäischen Märkten gelaunched im September 2020, bietet das Invisalign Go Plus System Zahnärzten ein erweitertes Behandlungsangebot mit bis zu 26 Aligner-Stufen für Patienten mit leichter bis mittelschwerer Malokklusion. Die Behandlung mit dem Invisalign Go Plus System kann kurzerhand in das breite Spektrum restaurativer Behandlungen integriert werden.1

Anwender zeigen sich nach den ersten Monaten begeistert

Invisalign Go Plus bietet eine 26-stufige Behandlungsoption zur Korrektur der Zähne einschließlich der ersten Molaren über einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten. Damit ist eine A-P-Korrektur bis zu 2 mm an den Eckzähnen, eine Overbite-Korrektur von bis zu 2,5 mm sowie die Korrektur eines Engstands ≤ 8 mm/Zahnbogen und eines Lückenstands < 4 mm pro Zahnbogen möglich.

„Die Ergänzung des Invisalign Go Plus Systems bietet uns mehr Behandlungsmöglichkeiten, die wir seit seiner Einführung im letzten Herbst auch aktiv nutzen“, erklärt Dr. Kristina Baumgarten, niedergelassene Zahnärztin in Siegen, die das neue System vor allem in der präprothetischen Behandlung einsetzt. Das ergibt auch Sinn, denn eine Vielzahl der prothetischen Verfahren könnte von einer Zahnbegradigung vor einer restaurativen Behandlung profitieren. Die Nutzung des breiteren Behandlungsspektrums half ihrer Praxis bei der Transformation zu mehr Digitalisierung, wie Dr. Baumgarten berichtet: „Mittlerweile behandeln wir schon etwa 70 Prozent unserer Aligner-Anwendungsfälle mit dem Invisalign Go Plus System“. Die neue Option kann in die aktuelle Planung mit dem Invisalign Go System ohne Weiteres integriert werden und steht bei der Prüfung des ClinCheck Behandlungsplans zur Verfügung. Der Einreichungs- und Bestätigungsprozess ist einfach und unkompliziert. 

Fünf Gründe für das Invisalign Go Plus System:

  • Behandlung eines breiteren Spektrums an Malokklusionen als beim Invisalign Go System dank erweiterter Bewegungsoptionen – zur Behandlung komplexerer Fälle.
  • Verbesserte Ausformung des Zahnbogens, noch besserer Lückenschluss und optimierte Lückenverteilung sowie genauere Vorhersagbarkeit im Vergleich zum Invisalign Go System.
  • Dank der Anzeige beider Behandlungsoptionen, des Invisalign Go und des Go Plus Systems, kann der Zahnarzt den Fall klinisch besser beurteilen und Patientenanforderungen erfüllen.
  • Der Zahnarzt kann auch die ersten Molaren bewegen und somit komplexere Malokklusionen behandeln.
  • Es ermöglicht außerdem eine stärkere 6-zu-6-Expansion als das Invisalign Go System, um die Notwendigkeit einer approximalen Schmelzreduktion zu reduzieren.

Praxen und Patienten profitieren

Das Invisalign System ist eines der fortschrittlichsten transparente Aligner-Systeme der Welt, mit dem Zahnärzte eine Vielzahl von umfassenden, auf ihre Fähigkeiten zugeschnittenen zahnärztlichen Verfahren mit zunehmender Kompetenz und Sicherheit durchführen – und damit Umsatz- und Praxiswachstum generieren können. Invisalign Aligner werden mithilfe modernster Technologie für jeden einzelnen Patienten individuell angefertigt. Und: Mit der einzigartigen Kombination von drei patentierten Technologien – dem SmartTrack Material, den SmartForce Funktionen und der SmartStage Technologie des Invisalign Systems – lassen sich besser vorhersehbare Ergebnisse erzielen2. Sie wurden entwickelt, um die Kontrolle der Zahnbewegungen und die Passform der Aligner für den Patienten zu optimieren: für ein strahlendes und selbstbewusstes Lächeln.

Weitere Informationen zum Invisalign Go Plus System finden Sie auf https://www.invisalign-go.de.

1 Das Invisalign Go Plus System ist nach Bestätigung der ClinCheck Behandlungspläne für 10 reale Fälle erhältlich. Die Verfügbarkeit des Invisalign Go Plus Systems kann je nach Zulassung bzw. Registrierung in dem jeweiligen Land variieren.

2 Vergleich mit bisherigen Invisalign Alignern aus einschichtigem Material (EX30).

Quelle: Align Technology

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper