Anzeige
Branchenmeldungen 17.12.2020

„Ich bring euch um“: Gewalttätiger Zahnarzt muss vor Gericht

„Ich bring euch um“: Gewalttätiger Zahnarzt muss vor Gericht

Am Abend des 10. Oktober kam es in einer Bar im österreichischen Aigen-Schlägl zu einem gewaltsamen Übergriff eines betrunkenen Zahnarztes. Nun wird sich der 54-Jährige für die Attacke auf zwei Frauen vor Gericht verantworten müssen.

Der Mann aus Rohrbach im oberösterreichischen Mühlviertel soll in der Bar zunächst raue Mengen Alkohol konsumiert und anschließend zwei Besucherinnen (19 und 20 Jahre) bedrängt haben. Laut Zeugenaussagen gaben die Frauen ihm zu verstehen, kein Interesse an ihm zu haben, woraufhin er verbal ausfallend wurde, sie beschimpfte, sie anschließend körperlich attackierte – und sogar eine von ihnen würgte. Ein Opfer erlitt bei dem gewaltsamen Angriff des Mannes Verletzungen in Form von Prellungen und Kratzspuren. Als die Polizei am Tatort eintraf, um den Täter zu beruhigen und seine Identität festzustellen, soll dieser mit den Worten „Ich bring euch um!“ auf die Beamten losgegangen sein. Auch habe er ihnen gedroht, sie anzuspucken und mit Corona zu infizieren, und er kündigte einem der Beamten an, dass „seine Kinder tot sein werden“. Nur durch geeinte Kraft gelang es den Polizisten, den Betrunkenen zu überwältigen und in Gewahrsam zu nehmen. Ein Beamter wurde dabei verletzt.

Die Staatsanwaltschaft Linz hat nun einen Strafantrag gegen den Mann wegen schwerer Körperverletzung, gefährlicher Drohung und Widerstand gegen die Staatsgewalt gestellt. Der Prügel-Zahnarzt aus Rohrbach wird sich demnach vor Gericht für seine Taten verantworten müssen. Seine Praxis blieb erstmal für eine Weile geschlossen – aber nicht wegen Corona.

Quelle: Kronen Zeitung

Foto Teaserbild: andranik123 – stock.adobe.com

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige