Anzeige
Branchenmeldungen 15.02.2019

Intelligente Vernetzung für die Zahnmedizin von morgen

Intelligente Vernetzung für die Zahnmedizin von morgen

Selbst kleinste Zahnarztpraxen generieren täglich eine große Datenmenge, umso mehr gilt dies für Großpraxen oder Zahnkliniken. Um Arbeitsabläufe zu optimieren, lohnt sich daher der Blick auf Systeme zur präzisen und strukturierten Anlayse und Nutzung dieser Daten. Zu diesem Zweck bietet Planmeca, der finnische Hersteller zahnmedizinischer Lösungen, eine intelligente digitale Lösung für erfolgreiche Business-Intelligence-Prozesse.

„Geräteverbindung und Nutzungsberichte in Echtzeit sind bereits in zahlreichen Branchen verbreitet und werden üblicherweise als IoT (Internet of Things) beziehungsweise „Internet der Dinge“ oder Industrie 4.0 bezeichnet“, erklärt Tuomas Lokki, Senior Vice President bei Planmeca. „Wir wollen unsere Kunden auf die Anforderungen der Zukunft vorbereiten, und bieten als erster Hersteller eine IoT-Lösung für die Zahnmedizin.“

Alle Geräte in einem Netzwerk

Alle Planmeca-Geräte können an dasselbe Netzwerk angeschlossen werden, so dass Praxen und Kliniken auf wertvolle Informationen zugreifen und diese sowohl für den Praxisbetrieb als auch für ihre Geschäftsplanung nutzen können. Diese Daten werden in der Planmeca Romexis® All-in-One-Softwareplattform gesammelt und gespeichert.

Mit diesen Informationen lassen sich beispielsweise detaillierte Ereignisprotokolle über den Geräte-, Instrumenten- und Materialgebrauch erstellen. So können die langfristige Planung und Budgetierung sowie das Bestellwesen optimiert und die Betriebszeit der Geräte durch schnelle Fehlerbehebung maximiert werden.

Umfassende IoT-Lösungen

Mit dem Planmeca Romexis® Clinic Management-Modul können Planmeca-Geräte mühelos zur automatischen Erfassung von Benutzeraktivitäten vernetzt werden. Das Modul ermöglicht die Überwachung von Gerätebenutzung  und Systemmeldungen – unabhängig davon, ob es sich um eine kleine Privatpraxis oder eine Zahnklinik mit mehreren Standorten handelt. Mit dem Modul können die Nutzungsdaten und der Gerätestatus von Behandlungseinheiten, Fräs- und Röntgengeräten eingesehen werden. Zugleich lässt sich sicherstellen, dass die Protokolle der Strahlenhygiene und Infektionskontrolle eingehalten werden.

Die webbasierte Planmeca Romexis® Insights Analysesoftware ermöglicht mit der klaren Darstellung von Nutzungsstatistiken die betriebliche Planung ebenso wie deren Auswertung und das Management präventiver Wartungen. So können etwa jederzeit interaktive Dashboards mit umfangreichen Echtzeitinformationen abgerufen werden – als Online-Service werden die Daten in der Cloud gespeichert, der Zugriff erfolgt dann über einen Browser oder mit dem Smartphone.

Intelligente maßgeschneiderte Lösungen für die digitale Zahnmedizin

In der Zahnmedizin ist Planmeca seit langem Vorreiter bei der Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen. Als Beispiel dafür hat das Unternehmen ein einzigartiges Planmeca PlanID™-Anmeldesystem eingeführt, das einen schnellen und einfachen Zugriff auf persönliche Einstellungen an jeder Behandlungseinheit der Praxis mit einer kontaktlosen Chipkarte ermöglicht.

Das Anmeldesystem ist besonders für größere Kliniken mit vielen Benutzern von Vorteil. Planmeca PlanID unterstützt eine unbegrenzte Anzahl von Benutzern und ist für alle Behandlungseinheiten von Planmeca verfügbar.

Weitere Informationen zur intelligenten Vernetzung in der zahnärztlichen Praxis finden Besucher der IDS 2019 am Messestand von Planmeca in Halle 11.1 Stand G010/H011. Hier bündelt das Unternehmen alle relevanten Informationen zur digitalen Zahnmedizin. Im Rahmen der Planmeca Dream Clinic besteht zudem die Möglichkeit, spannende Live-Shows und Vorträge zu verschiedenen aktuellen Themen zu erleben.

Quelle: Planmeca

Foto: Planmeca

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige