Anzeige
Branchenmeldungen 08.06.2016

Jagd auf die Läuferkrone: OEMUS MEDIA AG startet beim Firmenlauf

Katja Kupfer
E-Mail:

Mit jedem weiteren Jahr stellt der beliebte Leipziger Firmenlauf neue Rekorde auf. Kämpften 2015 noch knapp 12.000 Läufer um den begehrten Titel „Leipzigs fitteste Firma“, so trafen sich Mittwochabend sage und schreibe 13.500 Laufbegeisterte aus über 1.000 regionalen Unternehmen, um gemeinsam den Parcour um die Leipziger Arena zu bestreiten. Wieder mit auf der Strecke: das Team der OEMUS MEDIA AG!

Hochmotiviert, mit Turnschuhen, Transponder und Startnummer ausgestattet, absolvierten die OEMUSianer am 8. Juni erfolgreich den 9. Leipziger Firmenlauf. Dabei galt es, eine Strecke von fünf Kilometern zu bestreiten.

Das Video zum Lauf

 

„Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr den bisherigen Höchstwert überbieten konnten. Mit über 1.000 weiteren Anmeldungen liegt die Anzahl der Läufer bei unglaublichen 13.500 Teilnehmern aus 1.000 Firmen. Eine Zahl, auf die wir und die sportlichen Unternehmen sehr stolz sind.“, verkündete Organisator Conrad Kebelmann begeistert den neuen Teilnehmerrekord. Seit der Erstauflage im Jahr 2008 verzeichnet der Leipziger Firmenlauf jährlich zweistellige Zuwachsraten im Starterfeld. Doch geht es bei der besonderen Netzwerkparty nicht nur um läuferische Spitzenleistungen, vielmehr stehen Teamgeist, Durchhaltevermögen und Kreativität an erster Stelle.

Diese Attribute standen auch für Teamkapitän und Vorstandsvorsitzenden Ingolf Döbbecke und seine Laufcrew wieder klar im Fokus. Neben dem tollen Gemeinschaftsgefühl und der Identifikation mit dem eigenen Unternehmen war er sichtlich stolz auf die sportliche Glanzleistung seiner Mitarbeiter. Bei der sportlichen Bilanz auch kein Wunder: Denn in der Teamwertung belegte der Leipziger Verlag den 58. Platz (von 700 Mixed Teams). Während sich die Herren den 44. Platz (von 874 gestarteten Männer Teams) erkämpften, liefen die Frauen auf Rang 122 (von 460 gestarteten Frauen Teams). Nur der eigene Chef, Ingolf Döbbecke war noch schneller. Er belegte in der Kategorie „Schnellster Chef“ den 22. Platz.

Foto: © OEMUS MEDIA AG
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige