Anzeige
Branchenmeldungen 22.04.2018

6. Nationales Osteology Symposium in Frankfurt

Antje Isbaner
E-Mail:
6. Nationales Osteology Symposium in Frankfurt

Am 20. und 21. April 2018 luden die Osteology Foundation und das Unternehmen Geistlich Biomaterials in die Mainmetropole Frankfurt. Unter dem Motto „Regeneration 360°“ behandelte das 6. Nationale Osteology Symposium mit aktuellen Entwicklungen und innovativen Fortschritten in der oralen Geweberegeneration.

Das zweitägige Symposium stand unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dr. Dr. Robert Sader (MKG-Chirurgie, Universitätsklinikum Frankfurt am Main) und Prof. Dr. Frank Schwarz (Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, Carolinum Frankfurt), die ein wirklich spannendes Programm zu vielerlei Facetten der modernen oralen Geweberegeneration zusammen stellten und somit das Fachthema in seiner ganzen Komplexität beleuchteten.

Am Freitag startete das vielfältige Workshop-Programm mit Hands-on-Übungen. Die Kongressteilnehmer hatten die Möglichkeit, sich in 14 praktischen Kursen rund um den Themenbereich „Hart- und Weichgewebemanagement“ zu informieren. Im Anschluss wurden im Praktikerforum praxisrelevante Fragestellungen diskutiert, darunter auch regulatorische Aspekte und rechtliche Rahmenbedingungen. Als weiteres Highlight des Symposiums wurde das parallel stattfindende Wissenschaftsforum durchgeführt. Hierfür konnten Kliniker und Wissenschaftler ihre innovativen Forschungsprojekte mittels Poster Abstracts einreichen. Die besten Poster-Projekte wurden in einer separaten Session am Freitagnachmittag im Auditorium vorgestellt. Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages fanden sich am Abend Referenten und Teilnehmer zu einem lockeren Get-together in der Industrieausstellung ein.

Der zweite Symposiumstag stand ganz im Zeichen der Wissenschaft. Die Teilnehmer erwartete ein interaktiv moderiertes wissenschaftliches Hauptprogramm, in welchem insbesondere indikationsbezogene Behandlungskonzepte und deren konkrete Umsetzung in der täglichen Praxis im Mittelpunkt standen. Hochkarätige Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland stellten die neuesten und wichtigsten Erkenntnisse aus Klinik und Forschung vor.

Die Osteology Symposien haben sich als unabhängige und qualitativ hochwertige Weiterbildungsevents etabliert, deren wissenschaftlich fundierte, praxisbezogene Fortbildungsformate in besonderer Weise durch einen interaktiven kollegialen Austausch gekennzeichnet waren. Genau dieser Anspruch wurde auch beim 6. Nationalen Osteology Symposium in Frankfurt erfolgreich umgesetzt.

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige