Anzeige
Branchenmeldungen 20.01.2015

Morita glänzt zur IDS mit innovativen Konzepten

Morita glänzt zur IDS mit innovativen Konzepten

Das traditionsreiche japanische Familienunternehmen steht als Lösungsanbieter für die zahnärztliche und kieferorthopädische Praxis seit jeher für ein Höchstmaß an Qualität, Design und Benutzerfreundlichkeit. Oberste Priorität bei der Neu- und Weiterentwicklung von Produkten genießt dabei die Vereinfachung der Arbeitsprozesse – bei Morita eine schon lange als „Workflowoptimierung“ bekannte Philosophie, die mittlerweile zum allgemeinen Trend in der Dentalwelt geworden ist. Pünktlich zur IDS stellt Morita neue Konzepte und Systeme vor, von denen jedes für sich einen Teil dazu beiträgt, die Abläufe in der Praxis nachhaltig zu verbessern.

Tradition und Innovation sind bei Morita stets eng miteinander verwoben – so identifiziert das Unternehmen schon früh die Bedürfnisse der Behandler und entwickelte beispielsweise mit ergonomischen Konzepten für ein rückenentlastetes Arbeiten oder strahlenreduzierten 3-D-Röntgensystemen Lösungen mit höchster Qualität, von denen Zahnmediziner und Patienten gleichermaßen profitieren.

Im Rahmen der Internationalen Dental Schau (IDS) in Köln stellt Morita ab dem 10. März 2015 auf einer internationalen Pressekonferenz seine neuesten Produktlösungen vor. Dabei stehen unter anderem Lösungskonzepte im Mittelpunkt, die fachübergreifend neue Akzente in den Bereichen Endodontie, Parodontologie, Implantologie und Kieferorthopädie setzen werden. Höhepunkt wird dabei der neue Er:YAG Laser AdvErL EVO sein, welcher ein überaus einfaches Handling mit ausgeprägter Leistungsfähigkeit sowie einem stilvollen Design vereint und dabei äußerst schonend für den Patienten ist: Dank seiner speziellen wasserabsorbierenden Lasertechnologie erfolgen die Behandlungen sehr minimalinvasiv – somit eignet er sich für eine Vielzahl an Indikationen, besonders in der Weichgewebsbehandlung.

Neben der Präsentation des neuen Lasers unterstreicht Morita fachübergreifend mit stetigen Innovationen und konsequenter Weiterentwicklung seinen Anspruch, mit intelligenten Hard- und Softwarelösungen in der Digitalen Volumentomographie (DVT) und Behandlungseinheiten wie Soaric und EMCIA Spaceline sowie ergonomischen Hand- und Winkelstücken den Workflow im Praxisalltag zu optimieren und somit ein verlässlicher und effizienter Partner der Behandler zu sein. Messebesucher können sich direkt am Morita Stand in Halle 10.2, Stand R040, S049, S051 selbst ein Bild von den verschiedenen High-Tech-Lösungen wie dem AdvErL EVO Laser und allen weiteren Produktneuerungen machen. Verschiedene Experten stehen in fachlichen Fragen Rede und Antwort, und ein umfangreicher Präsentationsbereich mit interaktiven Elementen lädt Spezialisten wie auch Allgemeinzahnärzte dazu ein, sich über Moritas umfassendes Leistungsportfolio zu informieren.

Eine weitere Neuerung zeigt sich rein digital: Im Februar findet der Relaunch der neugestalteten, global einheitlichen Morita-Website www.morita.com/europe statt, auf der die User zunächst in zwei verschiedenen Sprachen sämtliche Produkte mit allen Hintergrundinformationen abrufen und darüber hinaus verschiedenste Broschüren, Kursangebote für Fortbildungen, Fallbeispiele, Videos, Produktanleitungen und vieles mehr herunterladen können.

Messestand Morita:

Halle: 10.2
Gang: R, S
Stand: R040, S049, S051

Quelle: J. Morita

Foto: © J. Morita
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige