Anzeige
Branchenmeldungen 15.11.2017

Mundhygiene der Tochter vernachlässigt: Eltern verhaftet

Mundhygiene der Tochter vernachlässigt: Eltern verhaftet

Im US-Bundesstaat Florida kam es kürzlich zu einem besonders traurigen Fall der Vernachlässigung eines Kindes. Ein kleines Mädchen klagte gegenüber Lehrern über Zahnschmerzen – kein Wunder: 17 kariöse Zähne waren die Ursache ihrer Beschwerden. Die Eltern wurden jetzt verhaftet.

Bereits vor über einem Jahr hatte das Mädchen aus Florida bei seinen Lehrern über Zahnschmerzen geklagt und aß nur noch weiche Nahrungsmittel, um Schmerzen zu vermeiden. Mehrmals wurden die Eltern daraufhin gebeten, mit ihrer Tochter zum Zahnarzt zu gehen. Dieser Bitte kamen sie vermutlich aus Angst vor hohen Behandlungskosten nicht nach.

Selbst das Angebot der Schule, dass Mädchen kostenlos zum Zahnarzt zu bringen, schlugen die Eltern aus. Sie wollten laut The Telegraph die Fahrten lieber zum nächsten Supermarkt nutzen, um Lebensmittel und Zigaretten zu kaufen.

Aufgrund des desaströsen Zustandes der Zähne des kleinen Mädchens – 17 kariöse Zähne sowie der bereits erfolgte Durchbruch der bleibenden Zähne mit Überlagerung – wurde nun Haftbefehl gegen die Eltern erlassen. Die Verhandlung des Falls soll im Januar des nächsten Jahres beginnen.

Foto: rufar – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige