Branchenmeldungen 06.05.2019

Komet Dental: Es muss nicht immer eine Krone sein

Komet Dental: Es muss nicht immer eine Krone sein

Präparations-Set für sämtliche Formen von Frontzahnveneers

Keramikveneers haben sich als seriöse Behandlungsalternative neben den klassischen und invasiveren Restaurationsformen etabliert. Die ursprünglich rein labiale und ästhetische Behandlung mit Veneers ist inzwischen deutlich vielseitiger geworden.

Gemeinsam mit Priv.-Doz. Dr. M. Oliver Ahlers und Prof. Dr. Daniel Edelhoff entwickelte Komet das Perfect Veneer Preparations (PVP) Set 4686/ST. Zehn Instrumente – formkongruent von der Tiefenmarkierung bis zur Finitur – decken sämtliche Formen von Frontzahnveneers ab. Sie respektieren die labialen Veneers mit unterschiedlichen Umfassungen bzw. Präparationsgeometrien ebenso wie Funktionsveneers an den Palatinalflächen der Eckzähne. Im Mittelpunkt stehen die Tiefenmarkierer mit unbelegtem Führungsstift. Sie verhindern ein unbeabsichtigtes, zu tiefes Eindringen, selbst bei zu steiler Positionierung des Instrumentes. Sie führen den Zahnarzt über die Präparationsfläche und stellen die Einhaltung der vorgegebenen Tiefe sicher.

Zusätzliche wertvolle Informationen sind der PVP-Broschüre bzw. dem kometstore.de zu entnehmen. Auch ein QR-Code auf dem Set führt direkt in die digitale Themenwelt Vollkeramik, die weitere umfangreiche Informationen bietet, etwa einen Veneer-Kompass, Abrechnungstipps u.v.m.

 

 

Und um auch approximal minimalinvasiv arbeiten zu können, sind ab Sommer 2019 passende Schallspitzen verfügbar. Das PVP-Set ist die ideale Ergänzung zum Okklusionsonlay-Set 4665ST.

Quelle: Komet Dental

Foto: Komet Dental

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper