Anzeige
Branchenmeldungen 14.11.2017

Enzyme & Zahngesundheit: Miller Preis für Greifswalder Forscher

Enzyme & Zahngesundheit: Miller Preis für Greifswalder Forscher

Ehrungen für Past Präsident Prof. Schliephake und Prof. Figgener

Wissenschaftliche Forschung treibt den medizinischen Fortschritt an. Deshalb fördert die DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde) als wissenschaftliche Dachorganisation die Suche nach Innovationen mit der Vergabe wissenschaftlicher Preise. Die höchste dieser Auszeichnungen, der mit 10.000 Euro dotierte Deutsche Miller-Preis, geht in diesem Jahr an die Universität Greifswald: OA PD Dr. Alexander Welk hat ihn gemeinsam mit PD Dr. rer. nat. Dr. rer. med. habil. Harald Below und Dr. rer. med. Christian Schwahn gewonnen. Titel der Arbeit: „Salivary peroxidase activity and concentration in relation to periodontal health“.

„Die Bürstenbiopsie in der Diagnostik – Eine retrospektive Studie basierend auf der S2k-Leitlinie der DGZMK“ - so lautet der Titel der Arbeit von Prof. Dr. Andrea-Maria Schmidt-Westhausen (Berlin), ZÄ Luisa Daniel (Berlin) und Dr. Harald Eberhard (Potsdam), die in diesem Jahr den mit 3.000 Euro dotierten DZZ-Jahresbestpreis für sich entscheiden konnte. Den IPJ-Preis sicherten sich Christine Schille, Ernst Schweizer, Prof. Dr. Jürgen Geis-Gerstofer (Tübingen) und G. Hausch, Langenselbold mit dem Poster „Influence of pH-variation with two different acids of 0,9% saline solution on the corrosion behavior of two experimental dental CoCr alloys with the same PRE” (Int Poster J Dent Oral Med 2016 Poster 1024). Außerdem wurden PD Dr. Dr. Wolfgang Kämmerer (Rostock), Daniel Schneider (Rostock), Victor Palarie (Moldavien), Dr. Dr. Eik Schiegnitz (Mainz) und Prof. Dr. Dr. Monika Daubländer (Mainz) für ihre Arbeit „Comparison of Anesthetic Efficacy of 2% and 4% Articaine in Inferior Alveolar Nerve Block for Tooth Extraction - a Double-blinded Randomised Clinical Trial” (Int Poster J Dent Oral Med 2016 Poster 1060) ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Der Dental Education Award der Kurt Kaltenbach Stiftung fördert Konzepte zur Verbesserung der zahnmedizinischen Ausbildung. Der 1. Preis (8.000 EUR) geht hier an die Uni Leipzig. Gewonnen hat das Team Dr. Felix Krause, Gerhard Schmalz, Prof. Rainer Haak und Dr. Katrin Rockenbauch, die mit seiner Arbeit “The impact of expert- and peer feedback on communication skills of undergraduate dental students - a single-blinded, randomized, controlled clinical trial“. Den 2. Preis (4.000 EUR) sicherten sich Dr. Ina Schüler, PD Dr. Michael Eiselt und Prof. Roswitha Heinrich-Weltzien von der Uni Jena. Titel der Arbeit: „Effekte von elaboriertem strukturiertem qualifiziertem Feedback auf den Erwerb praktischer Kompetenzen von Studierenden der Zahnmedizin in klinischen Kursen“. Mit ihrer Arbeit „Einsatz einer analytischen Software zur Bewertung von Kavitäten im Phantomkurs der Zahnerhaltungskunde" konnte das Team der Uni Frankfurt a.M., Annika Wälter, Dr. Andreas Möltner, Prof. Stefan Rüttermann und PD Dr. Susanne Gerhardt-Szèp, den 3. Preis (2.000 EUR) für sich entscheiden. Den Innovationspreis der Kurt-Kaltenbach-Stiftung (2.000 EUR) erhielten Dr. med. dent. Marcel Reymus, Dr. med. dent. Christian Diegritz und Dr. med. dent. Andreas Keßler (Uni München) zugesprochen. Der Titel der Arbeit lautet: „Machbarkeitsstudie zur Entwicklung neuer Übungsmodelle für die zahnmedizinische Lehre im 3D Druckverfahren“. Die Verleihung fand heute im Rahmen der Stunde "The winner is..." beim Wissenschaftlichen Kongress zum Deutschen Zahnärztetag statt.

Bereits am Vorabend wurden die Ehrungen der DGZMK im Rahmen des Festaktes zur feierlichen Eröffnung des Deutschen Zahnärztetages 2017 verliehen. Die DGZMK-Ehrennadel erhielt Prof. Dr. Dr. Henning Schliephake, Göttingen, „für sein hervorragendes Engagement als Präsident der DGZMK, die Weiterentwicklung des Formates „Deutscher Zahnärztetag“ und den Aufbau der Lehr- und Lernplattform owidi“. Mit der DGZMK-Ehrenmedaille wurde Prof. Dr. Dr. Ludger Figgener, Münster, „für seine langjährigen Verdienste als Delegierter des Beirates für die Gesellschaften mit korporativer Mitgliedschaft und seinen wertvollen Rat bei juristischen Fragestellungen“ geehrt.

Quelle: DGZMK

Foto: Hans-Werner Hausmann
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige