Anzeige
Branchenmeldungen 30.11.2015

Top oder Flop? Kinderzahnpasten treten bei Stiftung Warentest an

Katja Kupfer
E-Mail:
Top oder Flop? Kinderzahnpasten treten bei Stiftung Warentest an

Viele Produkte erhielten von den Warentestern die Note „sehr gut"

Ob „Die Zahncreme mit Non-Stop Schutz!“ oder „Der besondere Kariesschutz für die Milchzähne Ihres Kindes!“ – Steht man im Drogeriemarkt vor dem Ladenregal, ist man mit zahlreichen Werbeaussagen der Zahnpastaindustrie und der Entscheidung, welche nun die am besten geeignete Zahnpasta für das Kind ist, doch irgendwie alleine gelassen. Einen guten Überblick zu den am Markt befindlichen Produkten versprechen hier die neuesten Testergebnisse der Stiftung Warentest.

Hier geht es in der brandneuen Ausgabe um die Kleinsten und deren Beißerchen. Das Magazin nahm dafür 17 Kinderzahnpasten und 12 Juniorzahnpasten etwas genauer ins Visier und bewertete diese nach Geschmack, Kariesschutz und Werbeaussage. Mehr als die Hälfte der Zahnpasten bestanden den Test mit einem „sehr gut“, während bei den Juniorzahnpasten vier Mal die Bestnote vergeben wurde. Zwei Zahnpasten (Zahngele Lavera und Weleda) wurden den Ansprüchen der Tester nicht gerecht und fielen komplett durch.

Welche Zahnpasten sich einen Platz an der Spitze erputzt haben, lesen Sie hier.

Anzeige

Foto: © valiza14 – Fotolia

 

 

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige