Anzeige
Branchenmeldungen 08.01.2018

Tragisch: Zweijähriger stirbt nach Zahnarztbehandlung

Tragisch: Zweijähriger stirbt nach Zahnarztbehandlung

Erneut hat sich in den USA ein tragischer Todesfall ereignet: Ein Zweijähriger starb nach einer Zahnarztbehandlung. Warum der kleine Junge aufhörte, zu atmen, ist noch unklar.

Der zweijährige Zion aus dem US-Bundesstaat Arizona sollte am 16. Dezember des vergangenen Jahres laut Berichten des Nachrichtensenders KSHB eine Füllung sowie eine Krone beim örtlichen Zahnarzt erhalten. Seine Eltern ließen ihn in der Praxis in der Annahme, ihren Sohn später wieder wohlbehalten abholen zu können.

Doch während oder nach der Behandlung kam es zu dem tragischen Vorfall: Der kleine Junge hörte auf, zu atmen. Vor Ort wurden sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet und der Notruf gewählt. Doch Zion war nicht mehr zu retten: Nur ein paar Tage später starb der Junge im Krankenhaus.

Warum bei einem Zweijährigen bereits solche zahnmedizinischen Maßnahmen notwendig waren, welche Art der Anästhesie verwendet wurde und warum das kleine Herz aufhörte, zu schlagen, geht aus den Medienberichten nicht hervor.

Foto: spotmatikphoto – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige