Anzeige
Branchenmeldungen 30.01.2020

Zähneputzen? Keine Zeit, ich muss zur Arbeit

Zähneputzen? Keine Zeit, ich muss zur Arbeit

„Heute ist es zu kalt. Gestern war es zu warm. Außerdem hab ich Rücken. Und mein Fahrrad ist kaputt.“ – Sportmuffel haben für jede Gelegenheit stets die passende Ausrede parat, Zahnputzmuffel im Übrigen auch.

Zwei Minuten am Morgen, zwei Minuten am Abend. Das ist wirklich nicht viel. Und dennoch gibt es genügend Menschen, die das einfach nicht „schaffen“. Angeblich fehle ihnen dafür die Zeit, wie eine aktuelle Umfrage der Oral Health Foundation in UK offenlegte. Briten wurden in der Vergangenheit bereits des Öfteren wegen ihrer fehlenden Mundhygiene angeprangert. Wird die Zahngesundheit auf der Insel etwa nicht ernst genug genommen? Keineswegs. Viele Briten sind einfach zu busy. Mehr als jeder Fünfte gab in der Umfrage an, morgens das Haus ohne Zähneputzen zu verlassen, weil die Zeit zu knapp ist. Das Argument „Zeit“ wird auch beim Versäumen der Zahnpflege am Abend angebracht. Jeder Vierte komme viel zu spät heim, um dann noch seine Zähne putzen zu können, wie dentistry.co.uk schrieb.

Die leere Tube Zahnpasta war ebenfalls eine beliebte Ausrede (zwölf Prozent). Zudem erklärten jeweils sieben Prozent, dass sie vom Fernsehen oder ihrem Mobiltelefon abgehalten wurden, ihre Zähne zu putzen.

Foto: Igor Normann – stock.adobe.com

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige