Anzeige
Lifestyle 23.11.2016

Tanz mit dem Feuer – Der Lautsprecher Fire Pit

Tanz mit dem Feuer – Der Lautsprecher Fire Pit

Lautsprecher können inzwischen schon eine ganze Menge: einige sind bluetoothkompatibel, andere wasserdicht oder haben eingebaute LED-Leuchten. Der Fire Pit toppt allerdings alles, was der Markt aktuell hergibt: er vereint Feuerstelle mit Lautsprecher und lässt die Flammen im Takt der Musik tanzen.

Ein lauschiger Abend im heimischen Garten, das Feuer knistert, die Lieblingsmusik läuft und lässt die Flammen im Takt der Töne flackern – der Fire Pit macht aus dieser herrlichen Vision nun Wirklichkeit. Vater der originellen Idee ist die Music City Fire Company. Drei Jahre lang haben sie an ihrer Feuerstelle mit integriertem Lautsprecher getüftelt, jetzt konnten sie ihr Produkt der Öffentlichkeit präsentieren. Das All-in-one-Outdoor-Entertainment-System besitzt drei, die größte Variante sogar fünf Lautsprecher, eine Bluetoothverbindung, USB- und AUX- Anschlüsse, eine automatische Zündung, digitale Anzeige, eine App zur Fernsteuerung und auf Wunsch zusätzlich integrierte LED-Lichter. Wer einfach nur ein normales Feuer in Stille genießen will, kann dies natürlich auch tun. Sowohl Feuer als auch Musik sind problemlos getrennt voneinander einsetzbar.

Verfügbar sind die Fire Pits in vier verschiedenen Varianten. Für alle Campingfreunde, die sich nicht lange mit Holzsuchen und Feuermachen aufhalten wollen, gibt es eine transportable Option. Diese hat eine Größe von ca. 40 x 40 cm und eine Höhe von 25 cm, also ideal für unterwegs. Damit der Campingtrip aber nicht schon an der mangelnden Stromzufuhr scheitert, ist der handliche Lautsprecher außerdem mit einer wiederaufladbaren Batterie ausgestattet. Perfekt geeignet für einen kleinen Garten ist die Fire Pit-Säule. Die Feuerstelle mit einer Höhe von ca. 60 cm schafft auch auf kleinstem Raum eine einzigartige Stimmung. Prunkstück der gesamten Fire Pit-Reihe ist der Tisch. Dieser lässt auf einer Größe von 150 x 76 cm die Flammen tanzen. Die fünf eingebauten Lautsprecher liefern den perfekten Sound und das zusätzliche LED-Licht kann den Tisch auch von unten heraus beleuchten. Alle Varianten sind in den drei Farboptionen Schiefer, Holz und Zink erhältlich. Außer den bereits fertigen Produkten gibt es zusätzlich ein Do-it-yourself-Kit, mit dem alle Hobbybastler ihre ganz individuelle Feuerstelle mit Musik kreieren können.

Damit aus der Idee auch Realität wird, haben die Erfinder eine Finanzierungskampagne bei Kickstarter ins Leben gerufen. Bereits nach kurzer Zeit war das Ziel von umgerechnet knapp 73.000 Euro erreicht. Noch läuft die Kampagne und Unterstützer können sich, je nach gesponserter Summe, über einen Fire Pit zu reduzierten Preisen freuen. Wer sich das Outdoor-Entertainment-System ganz normal im Laden kaufen will sollte nicht nur geduldig sein – erst im Mai nächsten Jahres wird mit der Auslieferung an die Geldgeber begonnen –, sondern muss auch einiges investieren. Die Preise bewegen sich zwischen rund 540 Euro für die DIY-Variante und 3.600Euro für den Tisch. Ein Investition, die man beim Blick auf tanzende Flammen, die sich rhythmisch im Takt der Lieblingsmusik bewegen, aber sicher nicht bereuen wird.  

Hier gibts eine kleine Kostprobe:

Quelle: kickstarter.com, musiccityfirecompany.com 

Foto: © Music City Fire Company
Mehr News aus Lifestyle

ePaper

Anzeige