Anzeige
Businessnews 17.07.2020

Aus FIBU-doc Praxismanagement GmbH wird die solvi GmbH

Aus FIBU-doc Praxismanagement GmbH wird die solvi GmbH

Seit 2016 führen die Geschwister Diana Haber und Christian Brendel das Familienunternehmen in zweiter Generation. Seit ihren Kindertagen sind sie vertraut mit den unternehmerischen Aspekten von Zahnarztpraxen und wurden geprägt durch die Themen und Herausforderungen eines Unternehmerhaushaltes. Deshalb ist es ihr besonderes Anliegen, Zahnärztinnen und Zahnärzte auf dem Weg zu mehr unternehmerischer Freiheit zu unterstützen.

Den beiden Geschäftsführern und dem ganzen Team ist es ein Anliegen, das langjährige Familienunternehmen in die Zukunft zu führen. Besonderes Augenmerk liegt hier auf dem fortgesetzten technologischen Wandel und dem zu verzeichnenden Generationenwechsel innerhalb der Branche. Der gewählte strategische Ansatz der Expansion durch Innovation passt in besonderem Maß zu den aktuellen Marktentwicklungen. Das Ergebnis dieser Bestrebungen wurde im letzten Jahr in Form der neuen Finanzplattform solvi one an den Markt gebracht.

„Lösungssuche“ als Unternehmensgrundstein

Das Streben nach vereinfachenden und hilfreichen Lösungen ist wohl die wichtigste Komponente der Unternehmens-DNA der solvi GmbH. Mittlerweile ist es mehr als 25 Jahre her, dass Monika Brendel den Grundstein für das Unternehmen legte. Alles begann genau mit diesem Drang, betriebswirtschaftliche Prozesse in Praxen zu vereinfachen und individuelle Lösungen für den unternehmerischen Alltag von Zahnärztinnen und Zahnärzten zu finden.

Software - aber einfach

Auf Basis dieser Erkenntnis wurde das Konzept zur betriebswirtschaftlichen Praxisführung entwickelt. Ziel war es schon damals, Praxisinhaber durch branchenspezifische Software-Lösungen und individuelle Beratung bestmöglich bei ihren zahnarztspezifischen Belangen zu unterstützen und hochwertige, professionelle Lösungen für die unternehmerischen Fragestellungen zu bieten.

Dieser Kerngedanke, durch die Nutzung modernster technischer Anwendungen in Kombination mit tiefem Branchenverständnis Inhabern intuitive und am Kundennutzen orientierte Software-Lösungen bereit zu stellen, hat noch heute Bestand. Dabei geht es noch immer darum, Praxisinhabern individuelle Leistungen und Lösungen zu bieten.

 „solvi“ – mehr als ein Name

Jetzt, mit ausgebautem und weiterentwickeltem Angebots-Portfolio, einem vergrößerten Team und neuen, größeren Unternehmensräumen, sollte auch transparent gemacht werden, dass das Unternehmen eine neue Vielfalt erreicht hat.  solvi – übersetzt aus dem lateinischen „ich habe gelöst“ - trifft den Kern des Unternehmens in Gänze, denn das Lösen betriebswirtschaftlicher Fragestellungen ist auch heute noch das innerste Bestreben der Unternehmung und tief in der Unternehmens-DNA verankert.

Quelle: solvi

Foto Teaserbild: sebra – stock.adoeb.com

Mehr News aus Businessnews

ePaper

Anzeige