Anzeige
Praxis

KFO-Software als „digitaler Praxismanager“

Kieferorthopädie 22.05.2017
Eine Praxissoftware wird vor allem zur Dokumentation, Planung und Abrechnung genutzt. Die Praxissoftware ist das Rückgrat der Digitalisierung, das führende System, welches die digitale Patientenakte zentral verwaltet. Ein Beitrag von Jörg Müller und Marcus Ehrenburg von der Computer konkret AG. weiterlesen

„Der Nutzen wiegt Zeit und Aufwand auf“

Kieferorthopädie 12.04.2017
Der Gedanke an eine abdruckfreie KFO-Praxis ist längst Realität geworden. Manche Praxis verfügt sogar über einen eigenen 3D-Drucker. Jedoch müssen vor Integration solcher Technologien einige Aspekte in Betracht gezogen werden. Dr. Edward Lin erläutert im KN-Interview, welche das sind. weiterlesen

Großartige und nahezu unbegrenzte Möglichkeiten

Kieferorthopädie 08.12.2016
Die Nachfrage nach ästhetischen KFO-Behandlungen ist innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte enorm angestiegen. Dr. Rafi Romano demonstriert anhand eines skelettalen Klasse III-Falls mit Dysgnathie-Chirurgie, wie durch Anwendung von 3D-CAD/CAM-Werkzeugen die Behandlungsplanung optimiert und die Präzision des Ergebnisses maximiert werden können. weiterlesen

Das Accelerando in der Kieferorthopädie

Kieferorthopädie 19.09.2016
Von der beschleunigten Wundheilung und der beschleunigten Ausheilung frischer Knochenfrakturen bekannt, erreicht die Beschleunigungsoption durch Verwendung innovativer Medizinprodukte nun auch die Kieferorthopädie. Dieser Beitrag stellt erste Erfahrungen und Bewertungen dar. weiterlesen

Herbst – was haben wir gelernt?

Kieferorthopädie 19.09.2016
Im Rahmen des AAO-Kongresses wurde eine Studie präsentiert, die dentoskelettale Veränderungen in Verbindung mit der Herbst-Apparatur dreidimensional untersuchte. Fünfzig pubertäre skelettale Klasse II-Patienten wurden dabei mithilfe virtueller 3D-Modelle bewertet. weiterlesen

Labortechnische Fertigung des BBC-Twin

Kieferorthopädie 17.08.2016
Dr. Enrico Pasin, Kieferorthopäde aus Bad Reichenhall, erläutert Schritt für Schritt die Herstellung der von ihm entwickelten Apparatur. Hierbei handelt es sich um einen BBC, dessen spezielle Konstruktion geeignet ist, die Apparatur problemlos in Kunststoff einzupolymerisieren. weiterlesen

ePaper

Anzeige