Produkte
Anzeige
Produkt

Proxi-Wechselkopf

Optische Diagnoseunterstützung ohne weitere Strahlenbelastung!

Information Termin Bestellung Firmenprofil

Die Retention von Speiseresten im Interdentalraum und die eingeschränkten Reinigungsmöglichkeiten seitens des Patienten begünstigen eine Approximalkaries. Die schlechte Einsehbarkeit in die Zahnzwischenräume erschwert dem Zahnmediziner die rechtzeitige Diagnose dieser Kariesform. Um das Übersehen einer Approximalkaries auszuschließen, empfiehlt sich neben der Untersuchung mittels Sonde eine Röntgenaufnahme, die allerdings mit zusätzlicher Strahlenbelastung des Patienten einhergeht und darüber hinaus Zeit in Anspruch nimmt. Die DÜRR DENTAL AG bietet jetzt eine optische Diagnoseunterstützung ohne weitere Strahlenbelastung mit Infrarottechnologie. Der sogenannte Proxi-Wechselkopf, eine ergänzende Ausstattungsvariante des Kamerasystems VistaCam iX, soll den Zahnarzt dabei unterstützen, Approximalkaries schonend und frühzeitig zu erkennen. In der Anwendung wird das Instrument mit seinen zwei Infrarot-LEDs und dem optischen Empfänger oberhalb der Okklusalflächen der Zähne positioniert. Dabei werden zwei benachbarte Zähne, prämolar oder molar, mittels dieser IR-LEDs beleuchtet. Dann passiert Folgendes: Der Zahnschmelz wird durch die voreingestellte Wellenlänge leicht transparent, gesunder Zahnschmelz erscheint transluzent und Kariesläsionen zeigen ein helles, opakes Erscheinungsbild. Somit wird laut DÜRR eine vorhandene Approximalkaries sofort sichtbar und kann unmittelbar behandelt werden. Mithilfe der Imaging-Software DBSWIN können die Aufnahmen als Bild oder als Video für die Patientendokumentation abgespeichert werden.

mehr Produkte von DÜRR DENTAL SE

ePaper

Anzeige