Anzeige
Praxis

Gesundheitssystem: Österreicher schätzen Qualität

Branchenmeldungen 21.02.2011
Österreicher bewerteten System in internationaler Umfrage mit Abstand am besten Den Österreichern ist bewusst, dass das Gesundheitssystem immer teurer wird. Sie fürchten, dass die öffentliche Finanzierung in Zukunft nicht ausreicht und die Kosten für den einzelnen steigen. Die Qualität der Versorgung macht hingegen kaum Kopfzerbrechen, das Vertrauen in die Gesundheitsdienstleister ist groß. Das geht aus dem kürzlich in Wien veröffentlichten "Gesundheitsbarometer 2010" der zur Generali-Gruppe weiterlesen

Das Geld für Füllungen wird knapp

Branchenmeldungen 21.02.2011
AOK Bayern lässt Verhandlungen mit den Zahnärzten platzen Versicherte der AOK Bayern müssen mit Einschränkungen bei der zahnärztlichen Versorgung rechnen. Da die Vergütungsverhandlungen zwischen der AOK Bayern und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) gescheitert sind, wird nun das Geld für zahnerhaltende Maßnahmen wie Füllungen oder Wurzelbehandlungen knapp. "Natürlich werden notwendige Behandlungen trotzdem durchgeführt. Kein Schmerzpatient wird nach Hause geschickt", versichert weiterlesen

Krankenkassenprämien schlagen erneut auf

Branchenmeldungen 21.02.2011
Starke Preiserhöhungen für junge Versicherte Junge Menschen bekommen die steigenden Krankenkassenprämien erneut am meisten zu spüren. Ihre Prämien steigen im Mittel um 11,8 Prozent, weil mehrere Kassen die Rabatte für 19- bis 25-Jährige ein weiteres Mal gesenkt haben, berichtet aktuell NZZ online Schweiz. Für Erwachsene ab 26 Jahren mit 300 Franken Franchise steigen die Prämien der Grundversicherung um durchschnittlich 6,5 Prozent. Die Kinderprämie (für bis 18-Jährige) erhöht sich um weiterlesen

Gekonntes Plaudern mit dem Patienten

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die zahnmedizinische Ausbildung ist in Deutschland bislang sehr technisch geprägt. An der Medizinischen Fakultät der Kölner Universität soll dies nun anders werden. In einem neuen Kurs lernen Zahnmedizin-Studenten den Umgang mit den Patienten. Das Konzept haben Zahnärzte und Psychologen entwickelt. Bestandteil des Seminars ist ein Rollenspiel. weiterlesen

EU-Abgeordnete fordern mehr Maßnahmen für Zahngesundheit

Branchenmeldungen 21.02.2011
BRÜSSEL – Mehrere Mitglieder des Europäischen Parlamentes (MEP) haben dem Europäischen Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, John Dalli, einen Maßnahmenkatalog für eine Verbesserung der oralen Zahngesundheit vorgelegt. In dem sogenannten „Call to Action“ nennen die Abgeordneten Erkrankungen am Zahnfleisch oder Karies als eine der größten Belastungen im Bereich Gesundheit. Auf über 54 Billionen Euro würden sich die jährlichen Kosten für zahnmedizinische Behandlungen belaufen. Die weiterlesen

Führungsgrundsätze

Branchenmeldungen 21.02.2011
Führen heisst insbesondere auch kommunizieren. Durch Erkennen der verschiedenen Führungsstile reflektieren Sie gleichzeitig Ihr eigenes Führungsverhalten – somit können Sie es gezielt anwenden. Die dipl. Mental-Trainerin Brezovar Capobianco stellt verschiedene Führungsstile vor. weiterlesen

Neue Vorsorge-Initiative "Schau auf Dein Zahnfleisch!" gestartet

Branchenmeldungen 21.02.2011
Neue Vorsorge-Initiative klärt über parodontale Erkrankungen auf Anlässlich des Österreichischen Zahnärztekongresses 2010, der vom 30. September bis 2. Oktober 2010 in der Wiener Hofburg stattfand, präsentierte die Österreichische Gesellschaft für Parodontologie (ÖGP) erstmals die neue Initiative "Schau auf Dein Zahnfleisch!". Die Infektionskrankheit Parodontitis und ihre möglichen Folgen für die Gesundheit sind in der Bevölkerung noch zu wenig bekannt - und das obwohl weiterlesen

Straumann lanciert Straumann® MembraGel™

Branchenmeldungen 21.02.2011
Zum 19. Jahrestreffen der European Association for Osseointegration (EAO) in Glasgow kündigte Straumann die Markteinführung von Straumann® MembraGel™ an. Dabei handelt es sich um eine Membran der neuen Generation zur geführten dentalen Knochenregeneration. Straumann MembraGel ist eine Membran aus Polyethylenglykol (PEG), welche in flüssigem Zustand appliziert wird und sich in situ verfestigt. Da sich diese innovative Technologie in der Anwendung von herkömmlichen Membranen unterscheidet, weiterlesen

Bundesärztekammer und Bundeszahnärztekammer warnen vor Öffnungsklausel

Branchenmeldungen 21.02.2011
5 gute Gründe gegen eine Öffnungsklausel Die Bundesärztekammer (BÄK) und die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) haben sich erneut deutlich gegen eine Öffnungsklausel in den Gebührenordnungen für Ärzte (GOÄ) und Zahnärzte (GOZ) ausgesprochen. „Die Öffnungsklausel fördert weder echten Wettbewerb, noch hilft sie den Patienten oder reduziert Kosten, sondern gefährdet - im Gegenteil – ernsthaft die medizinische Versorgung in Deutschland“, heißt es in einer Informationsschrift der beiden Kammern. Die von weiterlesen

Gelungener Auftakt in München

Branchenmeldungen 21.02.2011
Praxisorientierte Fortbildung auf höchstem fachlichen Niveau wurde am vergangenen Samstag den insgesamt 175 Teilnehmern des 1. Münchener Forums für Innovative Implantologie geboten. Die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung lag in den Händen von Prof. Dr. Herbert Deppe und Prof. Dr. Markus Hürzeler/München. embedImagecenter("Imagecenter_2_267",267,"small"); Angesichts der Fortbildungsflut auf dem Gebiet der Implantologie war es schon ein nicht gerade risikoloses Unterfangen, eine weiterlesen

Grazer Akupunkturforschung mehrfach ausgezeichnet

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die High-Tech Akupunkturforschung am interuniversitären Forschungszentrum an der Medizinischen Universität Graz (Med Uni Graz) unter der Leitung von Univ.-Prof. DI DDr. Gerhard Litscher hat innerhalb einer Woche insgesamt vier wissenschaftliche Auszeichnungen erhalten. Akupunktur als schmerzlindernde Methode kann auch in der zahnärztlichen Behandlung angewendet werden. Litscher erhielt am 1. Oktober in Busan, der zweitgrößten Stadt Südkoreas, einen „Editor Award“ sowie eine Auszeichnung für weiterlesen

Medizinalberuferegister in neuem Gewand

Branchenmeldungen 21.02.2011
Seit dem 1. Januar 2010 ist das MedReg öffentlich zugänglich. Neu steht der Öffentlichkeit ein benutzerfreundliches Modul zur Verfügung, das die Suche nach Medizinalpersonen anhand differenzierter fachlicher und geografischer Kriterien wesentlich vereinfacht. Ein Blick ins MedReg lohnt sich. Bereits seit dem 1. Januar 2010 ist das MedReg online (siehe SMfZ 11/2009). Per Ende Juni 2010 konnten die am MedReg beteiligten Partner, die Berufsorganisationen und die kantonalen Aufsichtsbehörden, die weiterlesen

ePaper

Anzeige