Anzeige
Branchenmeldungen 10.11.2011

15 Jahre Implantologie Journal

15 Jahre Implantologie Journal

Das Implantologie Journal, die Mitgliederzeitschrift der DGZI, feiert mit der ersten Ausgabe im neuen Jahr sein 15-jähriges Bestehen. Das Journal gehört zu den erfolgreichsten implantologischen Fachpublikationen im deutschsprachigen Raum.

Mit der Januar – Ausgabe 2012 feiert das Implantologie Journal – die Mitgliederzeitschrift der DGZI, der ältesten europäischen implantologischen Fachgesellschaft – sein 15-jähriges Bestehen. Schon der Gründungsvater der DGZI – Prof. Dr. Dr. h.c. Hans L. Grafelmann – war von der herausragenden Bedeutung einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift für die Implantologie im Allgemeinen und die Mitglieder der DGZI im Besonderen überzeugt und gab von 1974 bis 1988 mit der Oralen Implantologie die erste deutschsprachige implantologische Fachpublikation heraus. Hält man eines der ersten Exemplare in der Hand, so ist man noch heute darüber erstaunt, auf welch hohem Niveau schon damals publiziert wurde.

Das Implantologie Journal im Wandel der Zeit

Großansicht bitte hier klicken.

Der vornehmlich wissenschaftlich ausgerichteten Oralen Implantologie folgte dann über mehrere Jahre die DGZI intern als Mitgliederzeitschrift der DGZI. Sie war durch die ersten Versuche gekennzeichnet, die sich zunehmend entwickelnde implantologische Szene in Form von Fach-, Veranstaltungs- und auch Industrieinformationen widerzuspiegeln. Mit der rasanten Entwicklung der DGZI zu Beginn der zweiten Hälfte der 90er-Jahre verstärkte sich innerhalb der DGZI das Bedürfnis nach einer modernen, den aktuellen Herausforderungen entsprechenden medialen Darstellung der Aktivitäten des Verbandes. In dieser Phase ging der junge aufstrebende Fachverlag OEMUS MEDIA AG mit der Idee einer implantologischen Praktikerzeitschrift auf den Vorstand der DGZI zu, der die Idee mit Interesse aufnahm. Ziel des Implantologie Journals war es von Beginn an, einer breiten Masse von Anwendern das aktuelle implantologische Know-how der Universitäten, der implantologischen Praxen sowie der Industrie regelmäßig in gut aufbereiteter Form zugänglich zu machen. Ergänzt wurden die Fachinformationen durch Veranstaltungsberichte, Nachrichten rund um die Implantologie und natürlich die Verbandsinformationen der DGZI, die heute unter der Rubrik „DGZI intern“ erscheinen – sozusagen als Remineszenz an die Vorgängerzeitschrift. Dem Implantologie Journal folgte im Jahr 2000 als erste internationale Publikation der DGZI das International Magazine of Oral Implantology, das seit 2004 unter dem Namen implants verlegt wird und Leser in 98 Ländern erreicht.

Heute ist das Implantologie Journal nach wie vor eine der erfolgreichsten implantologischen Fachpublikationen im deutschsprachigen Raum und in diesem Segment auch Vorreiter, was die komplexe Onlinepräsenz und -vernetzung anbelangt. Das Journal ist mit einer Vielzahl von weiterführenden Elementen wie den Autoren- oder Firmenprofilen sowie mit Archiv-, Video- und Suchoptionen als E-Paper im Internet verfügbar. Über die QR-Codes sind direkt aus dem Heft Videos, Kongressprogramme oder Studien per Smartphone oder iPad abrufbar. Das heißt, das Implantologie Journal ist nicht nur 15 Jahre alt, sondern vor allem modern.

Foto: © Oemus Media AG
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige