Anzeige
Branchenmeldungen 26.03.2021

Die Straumann Group baut ihre Präsenz in China weiter aus

Die Straumann Group baut ihre Präsenz in China weiter aus

Foto: Straumann

Die Straumann Group, ein weltweit führender Anbieter im Bereich der dentalen Implantologie und der ästhetischen Zahnmedizin, unterzeichnete eine Investitionsvereinbarung mit dem Shanghai Xin Zhuang Industrial Park (SHXIP), um ihren ersten Campus in China zu errichten. Dieser vereint an einem Standort ein Produktions-, Bildungs- und Innovationszentrum. Mit einer Investition von bis zu 1,2 Milliarden chinesischen Yuan bis zum Jahr 2029 wird der China Campus verschiedene Fortbildungsprogramme sowie Produkte aus dem Implantat- und Kieferorthopädie-Portfolio des Unternehmens für China bereitstellen und die schnell wachsende Nachfrage chinesischer Zahnärzte und Patienten nach Dentallösungen bedienen.

  • Gruppe plant bis 2029 bis zu 1,2 Milliarden chinesische Yuan (~CHF 170 Millionen) in neuen China Campus zu investieren
  • die Expansion trägt der schnell wachsenden Nachfrage chinesischer Zahnärzte und Patienten nach Dentallösungen Rechnung
  • der Campus wird Reaktionsfähigkeit sicherstellen und bevorstehende Markteinführungen in China unterstützen

„China hat sich zu einem der führenden Länder und Vorreiter für zahnmedizinische Behandlungen und Innovationen weltweit entwickelt. Wir freuen uns, unsere Präsenz zu verstärken, um die schnell wachsende Nachfrage von Zahnärzten und Patienten nach Dentallösungen in China zu befriedigen“, sagte CEO Guillaume Daniellot. „Diese Investition unterstreicht unser Engagement für einen kontinuierlichen Beitrag zur Gesundheit der chinesischen Bevölkerung.“ 

Schätzungen zufolge gibt es in China derzeit mehr als 700 Millionen Patienten, die eine zahnärztliche und orale Versorgung benötigen, aber nur 5 % von ihnen besuchen eine Zahnklinik1. Das Ziel, das Wissen über Mundgesundheit in der chinesischen Bevölkerung zu vertiefen und entsprechende Verhaltensweisen zu fördern, ist im chinesischen Aktionsplan für Mundgesundheit (2019-2025) festgelegt. In der Zwischenzeit ist die Kieferorthopädie trotz der fehlenden Kostenerstattung zu einer der gefragtesten Behandlungen geworden, insbesondere in städtischen und entwickelten Gebieten.

„Der Bau des China Campus der Straumann Group zeigt nicht nur unser Engagement, Zahnärzten und ihren Patienten in China Dentallösungen anzubieten, sondern ermöglicht es uns auch, unsere Reaktionsfähigkeit zu erhöhen und bevorstehende Produkteinführungen zu unterstützen“, kommentierte Kevin Zhang, Vice President und Country Manager China, und fügte hinzu: „Unser neuer China Campus wird Teil des Shanghai Xin Zhuang Industrial Park (SHXIP) sein. Dieses Technologie-Cluster in Shanghai beherbergt viele hervorragende Innovationsplattformen und bietet zahlreiche Möglichkeiten für die künftige Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, um die Digitalisierung zu beschleunigen.“

Die erste Phase der Investition soll im Herbst 2023 abgeschlossen sein. Bis 2029 soll der China Campus potenziell mehr als 1000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Quelle: Straumann

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige