Anzeige
Branchenmeldungen 09.02.2015

Digitale Hygienedokumentation gibt Praxen Sicherheit

Digitale Hygienedokumentation gibt Praxen Sicherheit

In Kooperation mit dem IT-Unternehmen VisionmaxX bietet dental bauer Praxisbetreibern eine unkomplizierte, digitale Lösung für die sichere Umsetzung des QM- und Hygienemanagements.

Die Digitalisierung des Hygiene- und Qualitätsmanagements ist für die meisten Praxen heute eine logische Konsequenz aus den steigenden Anforderungen von Gesetzgeber, Gesundheitsbehörden, Robert Koch-Institut und anderen Gremien. Mithilfe von digitalen Prozessen lassen sich nicht nur die wachsenden Herausforderungen bewältigen, sondern auch der Praxis-Workflow insgesamt optimieren und effizienter gestalten.

Besonders bei Verwaltung und Ausführung der einzelnen Hygiene- und QM-Maßnahmen kann ein professionelles IT- und EDV-System helfen. Während die händische Pflege eines QM-Systems in Papierform enorm aufwendig ist, lässt sich die Datenverwaltung via PC und Netzwerk mühelos und schnell umsetzen. Missverständnisse und Fehlerquellen lassen sich vermeiden, da allen Mitarbeitern konkrete Aufgaben zugewiesen werden können. Programme mit klaren Schritt-für-Schritt-Anweisungen und Freigabeforderungen helfen dem Personal darüber hinaus bei der RKI-konformen Umsetzung der jeweiligen Hygienemaßnahme. Un­terstützend zur digitalen Aufgabendelegation ist für ein funktionierendes Qualitätsmanagement das Vorhandensein eines individuellen QM-Handbuchs in der Praxis erforderlich. Das Handbuch muss für jeden Mitarbeiter zugänglich sein und jedes Teammitglied sollte es kennen. Auch dies lässt sich am einfachsten über das Praxisnetzwerk realisieren. Eine entsprechend schreibgeschützte Datei auf dem Praxiscomputer kann von jedem Mitarbeiter eingesehen werden. Die Verwaltung der Schreibrechte garantiert, dass das Handbuch aber nur von Befugten bearbeitet werden kann. Auch die Dokumentation der Hygieneabläufe sowie das technische Fehlerma­nage­ment sollten digital erfolgen, um sowohl für inter­ne Mit­arbeiter als auch für externe Prüfer lückenlos und transparent nachvollziehbar zu sein. Nur so verfügt der Praxisbetreiber über eine bestmögliche rechtliche Absicherung und ist im Zweifel vor Schadensansprüchen oder Reklamationen geschützt. 

Aus diesem Grund hält das Dental­depot dental bauer in Zusammen­arbeit mit dem erfahrenen EDV-Systemhaus VisionmaxX schon seit einiger Zeit ein exklusives Angebot für seine Kunden bereit: Beim Kauf von Neugeräten über dental bauer übernimmt VisionmaxX auf Anfrage den Anschluss der neu erworbenen Geräte und Technik an das EDV-System. Konkret bedeutet das, dass nach erfolgter Medizinprodukteberatung, Lieferung und Installation der Geräte durch dental bauer die Firma VisionmaxX die nötige Hard- und Software liefert und installiert. Im Anschluss werden die notwendigen individuellen Einstellungen vorgenommen und die Mitarbeiter der Praxis in die Bedienung der Programme bzw. des gesamten Systems eingewiesen. Dieses Angebot von dental bauer und VisionmaxX stellt eine attraktive Komplettlösung für Praxen dar. Aufgrund der engen Zusammenarbeit der beiden Firmen erfolgt eine optimale Abstimmung bezüglich der Lieferung und Installation, bei Fragen ist zudem immer ein Ansprechpartner erreichbar. In Verbindung mit ProKonzept® und dem Qualitätsmanagement für Zahnärzte von dental bauer bildet das Koope­rationsangebot mit VisionmaxX eine solide Grundlage für die Initiierung eines komplexen QM-Systems, das die gesetzlichen Bedingungen erfüllt und den Empfehlungen des RKI gerecht wird. 

Quelle: dental bauer

Foto: © massimo_g - Fotolia
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige