Anzeige
Branchenmeldungen 18.06.2020

Mundgesundheit: Nur Platz 20 für Österreich im EU-Vergleich

Mundgesundheit: Nur Platz 20 für Österreich im EU-Vergleich

Wie ein aktueller europaweiter Vergleich offenlegt, hat Österreich in Sachen Zahngesundheit noch deutlich Luft nach oben. Hauptursache für die relativ schwache Bewertung ist die vergleichsweise ungesunde Lebensweise der Österreicher.

Zurückhaltung in Sachen Alkohol-, Tabak- und Zuckerkonsum ist keine Stärke der Österreicher. Knapp 30 Prozent der Österreicher rauchen und der jährliche Pro-Kopf-Konsum von Alkohol sowie Zucker liegt bei 11,6 Liter und 41,1 Kilogramm. Zum Vergleich: Die Italiener – Tabellenführer der Auswertung – konsumieren hingegen „nur“ 27,2 Kilogramm Zucker und 7,5 Liter Alkohol im Jahr. Zudem liegt die Raucherquote bei 23,7 Prozent.

Relativ gut sieht es aber bei der Zahngesundheit der unter 12-jährigen Kinder aus. Der DMFT-Index beträgt 1,4 und liegt damit in den Top 10. In dieser Kategorie weisen Dänemark mit 0,4, gefolgt von Deutschland mit 0,5 die besten Werte auf. Schlusslicht bildet hier die Slowakei mit 5,1.

Weiteres Bewertungskriterium der von Qunomedical durchgeführten Studie war die zahnmedizinische Versorgung. Österreich liegt auch hier mit 58 Zahnärzten pro 100.000 Einwohner eher im Mittelfeld.

Von den 26 untersuchten Staaten belegt Deutschland hinter Italien Platz 2. Auf den folgenden Rängen stehen Spanien, Schweden und Portugal. Die Schweiz nimmt Platz 15 ein.

Die gesamte Studie kann hier eingesehen werden.

Foto Teaserbild:  deagreez – stock.adobe.com

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige