Anzeige
Branchenmeldungen 25.02.2020

Patientenumfrage: Der perfekte Zahnarzt ist weiblich!

Patientenumfrage: Der perfekte Zahnarzt ist weiblich!

Männlich oder weiblich, frisch von der Uni oder doch lieber mit jahrzehntelanger Praxiserfahrung? Eine aktuelle Studie ist der Frage nachgegangen, wo sich Patienten am besten aufgehoben fühlen und zeigt, Frauen haben die Nase vorn.

Die vom Marktforschungsunternehmen DentaVox durchgeführte Studie schloss Kriterien wie Geschlecht, Alter, Berufserfahrung, Erscheinungsbild und Persönlichkeit mit ein. Insgesamt wurden rund 334 Meinungen ausgewertet.

Diese ergaben, dass sich knapp zwei Drittel der Befragten lieber von einer Zahnärztin behandeln lassen als von einem männlichen Kollegen. Grund für diese Präferenz: Patienten scheinen Frauen bessere zwischenmenschliche Fähigkeiten zuzusprechen. Das Plus an Empathie ist insbesondere bei Zahnarztangst ein entscheidender Faktor.

Noch eindeutiger als die Ergebnisse bezüglich des Geschlechts waren die zum bevorzugten Alter. So präferieren 86 Prozent der Teilnehmer Zahnärzte mittleren Alters – im besten Fall zwischen 31 und 50 Jahren. Also keinen frischgebackenen Zahnmedizinabsolventen, aber eben auch keinen Zahnarzt kurz vor der Rente. Im Idealfall bringen sie laut Befragung ca. sechs bis zehn Jahre Berufserfahrung mit. Patienten versprechen sich davon moderne statt verstaubte Behandlungsmethoden.

Die Umfrage zeigte zudem, dass die Einhaltung von Hygienestandards vorausgesetzt wird. Ein erstes Indiz hierfür sind für den Patienten ein weißer Kittel sowie entsprechende Schutzkleidung wie Mundschutz, Handschuhe & Co.

Foto: LIGHTFIELD STUDIOS – stock.adobe.com

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige