Anzeige
Branchenmeldungen 21.02.2011

Wie haben sich zahnärztliche Existenzgründungen entwickelt?

Wie haben sich zahnärztliche Existenzgründungen entwickelt?

Mit den Daten der Panelstudie AVE-Z (Ökonomische Analyse der Ausgangsbedingungen, Verlaufsmuster und Erfolgsfaktoren von Zahnärztlichen Existenzgründungen) des Instituts der Deutschen Zahnärzte wurde erstmals der Frage nachgegangen, welche Faktoren einen nachhaltigen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung und den Erfolg von zahnärztlichen Existenzgründungen haben. Die Daten basieren auf einer dreimaligen Befragung zahnärztlicher Existenzgründer, die sich zwischen 1998 und 2001 niedergelassen hatten. Sie wurden als IDZ-Informationen 1/04, 2/07 und 3/08 veröffentlicht. Zur Beschreibung und Erklärung der wirtschaftlichen Entwicklung zahnärztlicher Existenzgründungen wurde der Einnahmensaldo bzw. die Veränderung des Einnahmensaldos herangezogen.

Die deskriptiven Analysen im Zeitraum von 2001 bis 2005 verdeutlichten die besondere Wachstumsdynamik zahnärztlicher Existenzgründungen, insbesondere ablesbar am Personalbestand (+38,5 %) sowie der Zunahme des Einnahmensaldos (+83,9 %). In den multivariaten Analysen werden positive und negative Einflüsse auf die Entwicklung des Einnahmensaldos identifiziert. Deutlich wird in diesem Zusammenhang, dass sich kapazitätserweiternde Investitions- und Personalausgaben erst mittel- bis langfristig rentieren, eine wichtige Erkenntnis für die betriebliche Liquiditätsplanung.

Detaillierte Informationen zur Längsschnittanalyse AVE-Z sind nachzulesen im Beitrag "Klingenberger, D., Becker, W.: Entwicklung und wirtschaftlicher Erfolg von zahnärztlichen Existenzgründungen – Ergebnisse empirischer Analysen auf der Basis von Paneldaten".

Quelle: IDZ Köln, 04.05.2010



Foto: © Shutterstock.com

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige