Anzeige
Branchenmeldungen 14.08.2012

Wie schädlich ist Triclosan?

Wie schädlich ist Triclosan?

Man kennt den antibakteriellen Wirkstoff Triclosan beispielsweise aus Mundspülungen, Zahncremes und Seifen. Doch nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen steht fest: Eventuell sollte man der alltäglichen Nutzung dieser Chemikalie skeptischer gegenüberstehen.

Amerikanische Forscher fanden in mehreren Tierversuchen heraus, dass Triclosan die Leistung der Muskeln, unter anderem auch des Herzens, signifikant senken kann. Die Schwächung der Muskeln kommt zustande, indem die Protein-Interaktion in den Ionenkanälen der Muskelfasern gestört wird.

Bisher fand Triclosan für viele Alltagsprodukte aufgrund seiner antibakteriellen und desinfizierenden Wirkung Verwendung, so Studienleiter Isaac Pessah (University of California, Davis). Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) befindet sich der chemische Stoff auch in Deutschland in vielen Produkten, darf jedoch seit 2010 nicht mehr für Materialien angewendet werden, die mit Nahrung in Berührung kommen.

Die detaillierten Studien-Ergebnisse wurden jetzt im „Proceedings of the National Academy of Sciences“ veröffentlicht.

Quelle: Welt online

Foto: © Astrid Gast - Fotolia.com
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige