Anzeige
Branchenmeldungen 24.07.2015

Zähneputzen ist nicht „in“

Zähneputzen ist nicht „in“

Junge Leute zwischen 18 und 24 Jahren haben es nicht so mit der Mundhygiene. Lieber verbringen sie Zeit mit ihrem Smartphone. Das ergab kürzlich die Studie einer britischen Apothekenkette.

2.000 Erwachsene wurden für die Studie nach ihren Gewohnheiten gefragt. Von den 18- bis 24-Jährigen gaben 40 Prozent an, dass sie nur circa 60 Sekunden am Tag für die Zahnpflege aufbringen – aber ganze 90 Minuten täglich mit der Dating-App Tinder beschäftigt sind. Keine guten Voraussetzungen, falls es ein Date aus dem virtuellen ins echte Leben schaffen sollte. Immerhin die nächste Altersstufe, von 25 bis 34 Jahre, zeigte sich als fleißigste Zahnpflegegeneration, die laut Angaben morgens und abends ihre Zähne putzt – in diesem Alter will man schließlich nicht mehr nur virtuell flirten, sondern mit dem Partner fürs Leben gemeinsam beim Zähneputzen vor dem Spiegel stehen. Daher lässt von ihnen nur jeder Fünfte gelegentlich die Zahnpflege aus.

Durchgeführt hat die Studie die britische Apothekenkette Careway Pharmacy. Diese rät jungen Leuten gerade fürs Dating auf gepflegte Zähne zu setzen – denn mit einem Lächeln sind die Chancen größer, den oder die Richtige/n zu finden.

Anzeige

A new study shows that young people are likely to spend more time using dating app Tinder than they do brushing their teeth.

In a survey conducted by Careway Pharmacy, which involved around 2,000 adults, 40 percent of participants aged between 18 and 24 years old admitted to spending less than 60 seconds brushing their teeth. This was a stark contrast to the 90 minutes spent on Tinder by those aged between 18 and 34.

The study also revealed that people aged between 25 and 34 were most likely to brush twice a day. However, 1 in 5 admitted that they regularly miss brushing in the morning or evening.

Careway pharmacist Alison Freemantle said that it’s really important to take care of oral health, especially for those who are image conscious and heavily involved in the dating game. Studies show that an attractive, healthy looking smile is much more appealing to potential partners than chipped, stained or missing teeth. Even more important is the potential health implications of neglecting the toothbrush. Studies show that poor oral health increases the risk of heart disease, strokes, diabetes, Alzheimer’s disease and even some forms of cancer. Just spending 2 minutes each morning and evening caring for the teeth and gums can make a massive difference to your health, as well as your chances of successfully finding ‘the one’.

- See more at: http://www.cosmeticdentistryguide.co.uk/news/study-shows-young-people-spend-more-time-on-tinder-than-brushing-their-teeth-7980#sthash.V4sYDAqQ.dpuf
Foto: © mckaphoto – Fotolia
Autor: Karola Richter
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige