Anzeige
Businessnews 02.01.2019

Digitaler Zusammenschluss von Dentaurum und 3Shape

Digitaler Zusammenschluss von Dentaurum und 3Shape

Intraorales Scannen ist das Abformen von morgen

Die Digitalisierung gestaltet Prozesse in jedem Bereich des Lebens effektiver. Dank eingesparter Arbeitszeit und Materialkosten hat sich die Anschaffung moderner Technologien oft schnell gelohnt. Beim Abformen etwa sind zudem die digitalen den konventionell erzielten Ergebnissen nachweislich überlegen. Dentaurum setzt für den Workflow in der zahnärztlichen Praxis auf einen verlässlichen Partner und vertreibt ab sofort die komplette Produktpalette rund um den TRIOS® Intraoralscanner der Firma 3Shape.

Beide Unternehmen stehen für innovative Lösungen mit denen bestmögliche zahnmedizinische Versorgungen möglich sind. Dentaurum mit Firmensitz in Ispringen entwickelt, produziert und vertreibt weltweit hochwertige Produkte für die Kieferorthopädie, Implantologie, Zahntechnik und Keramik. Währenddessen ist 3Shape mit Hauptsitz in Kopenhagen (Dänemark) Entwickler und Hersteller von 3D-Scannern und CAD/CAM-Softwarelösungen für die Dental- und Audioindustrie.

Kieferorthopädische Behandlungsplanung neu gedacht

Der TRIOS® Intraoralscanner arbeitet puderfrei und in Echtfarben. Dank leistungsstarker Apps und regelmäßigen Software-Updates liefert er bei einer hohen Scangeschwindigkeit äußerst genaue und konsistente Daten. Die offene TRIOS®-Lösung bietet unbeschränkte Planungs- und Fertigungsmöglichkeiten für eine Vielzahl kieferorthopädischer Indikationen. Für eine präzise Bracketpositionierung sind die Bracketbibliotheken verschiedener Hersteller hinterlegt, unter anderem die Daten des Premiumbrackets discovery® smart von Dentaurum. Der Intraoralscanner ist in unterschiedlichen Konfigurationen für kundenindividuelle Bedürfnisse erhältlich. Für maximale Bewegungsfreiheit wird der weltweit erste kabellose Scanner TRIOS® 3 Wireless angeboten.

Digitale Implantologie für effiziente und sichere Behandlungsabläufe         

3Shape Implant Studio® bietet Dentallaboren und Zahnarztpraxen von der Implantatplanung, über die Konstruktion von Bohrschablonen bis hin zur Prothetik effiziente und durchdachte Arbeitsabläufe. Patienten profitieren von einer kürzeren Operations- und Behandlungsdauer, Risikominimierung und einer höheren Verlässlichkeit durch Backward Planning. Implant Studio® ist offen für CT-, DVT-, DICOM-Scans sowie Oberflächenscans von 3Shape und Drittanbietern und kann in eine Vielzahl von 3D-Druckern und Fräsmaschinen integriert werden. In der Software sind alle gängigen Implantatsysteme, u. a. auch das neue tioLogic® TWINFIT Implantatsystem von Dentaurum Implants, Hülsensystem und Chirurgie-Kit hinterlegt.

Quelle: Dentaurum

Foto: Dentaurum
Mehr
Mehr News aus Businessnews

ePaper

Anzeige