Produkte
Anzeige
Produkt

MIS CONNECT

Ermöglicht diverse prothetische Lösungen auf Weichgewebsniveau für verschiedene Gingiva-Höhen

Information Termin Bestellung Firmenprofil

Getreu seines Credos „Make It Simple“ präsentiert MIS Implants, Experte auf dem Gebiet der dentalen Implantologie, das neue MIS CONNECT System: Eine Lösung mit transgingivalem stay-in-Abutment („one abutment – one time“), welches diverse prothetische Lösungen auf Weichgewebsniveau für verschiedene Gingiva-Höhen ermöglicht.

Das „one abutment – one time“-Konzept, nach dem MIS Implants sein neues Abutment-System MIS CONNECT konzipiert hat, wurde als minimalinvasives prothetisches Verfahren entwickelt, um Weich- und Hartgewebsverletzungen zu minimieren. Dank seiner Vielseitigkeit kann das MIS CONNECT System für einzelne und mehrgliedrige Versorgungen sowie für definitive oder auch provisorische Versorgungen verwendet werden – in CAD/CAM sowie in analogen Prozessen. Das mitgelieferte Griffstück wird benutzt, um das MIS CONNECT Abutment im Implantat zu platzieren. Durch leichte Seitwärtsbewegungen lässt es sich ganz einfach wieder lösen. Die Einschubrichtung des Abutments für Brückenversorgungen ist überprüfbar. Die Brücke kann einfach platziert werden und auf den CONNECT Abutments mit bis zu 40° Divergenz zwischen zwei Implantaten gesetzt werden. Die konische Verbindung des Abutments bietet zum einen den Vorteil der größten Dichtfläche, welche bei dynamischer Belastung die größte Zuverlässigkeit gewährleistet. Abutments mit integrierter Schraube dichten genauso so gut ab wie verschraubte Abutments. Die MIS Implant-Abutment-Lücke von < 1µm sorgt dafür, dass selbst die kleinsten oralen Bakterien keine Chance haben, einzudringen.

Dr. Tomas Linkevičius, Dozent am Institut für Zahnheilkunde der Universität Vilnius, Litauen, konnte anhand eines randomisierten, kontrollierten klinischen Experiments den positiven Effekt des „one abutment – one time“-Konzepts auf die krestale Knochenstabiltät und das periimplantäre Weichgewebe bestätigen. Auch Dr. David Norre (Negrin IN Dental) schätzt vor allem drei Vorteile am neuen CONNECT System: Erstens den biologischen Vorteil, dass das Abutment nach dem Einsetzen schnell einheilt und nie wieder entfernt werden muss. Zweitens kann er dank MIS CONNECT auf Provisorien verzichten. Und drittens ist bei der Nutzung des MIS CONNECT Abutments kein Metall sichtbar.

 

mehr Produkte von MIS Implants Technologies GmbH

ePaper

Anzeige