Profil
Synadoc AG

Synadoc AG

Münsterberg 11
CH-4051 Basel

Routenplaner
Website: http://www.synadoc.ch

Über uns

Seit Jahrzehnten spezialisiert auf zahnärztliche Abrechnung bietet die Synadoc AG Zahnärzten Hilfestellung bei Planungen und Patientenaufklärungen. Die „Digitale Planungshilfe“ der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, die allen Zahnärzten kostenlos zur Verfügung steht, kommt aus dem Hause „Synadoc“!

Mehr Zuzahler-Leistungen

Vielen Zahnärzten fällt es schwer, Privat- und Zuzahler-Behandlungen zu empfehlen und angemessene Preise dafür zu verlangen. Häufig fehlt es bereits an einer korrekten, belastbaren Preiskalkulation. Denn ein mühsam mit dem Praxisverwaltungsprogramm zusammengestoppelter Kostenplan ist unübersichtlich und nicht zeitnah verfügbar. Sollen dann auch noch Behandlungsalternativen mit realistischen Material- und Laborkosten präsentiert werden, wird es schwierig und der Patient wendet sich ab, weil es zu lange dauert, zu unverständlich ist und die Kassenlösung viel greifbarer erscheint.

Hier setzt SYNADOC an:

Jeder Abrechnungslaie kann mit dieser Software innerhalb von Minuten einen komplexen HKP mit Zuzahlungen erstellen - mit individuellem Aufklärungsformular - für Zahnersatz, Restaurationen, Wurzelbehandlungen, Implantationen und Knochenaufbaumaßnahmen.

Wie geht das?

Ganz einfach: Entweder übernimmt SYNADOC nach Eingabe der Patientennummer den Befund aus dem Praxisverwaltungsprogramm oder man gibt ihn über die Tastatur blitzschnell ein. Automatisch werden Regelversorgung und der korrekte Eigenanteil der Kassenlösung berechnet und gespeichert. In einem Auswahlfenster wählt man dann pro Kiefer sinnvolle gleich- oder andersartige Versorgungsalternativen aus, die ebenfalls sofort automatisch berechnet und gespeichert werden. Gleichzeitig werden individuelle Aufklärungsbögen generiert, die auf den Befund und die gewählte Therapie zugeschnitten sind. Damit kann der Zahnarzt das gesetzlich geforderte Aufklärungsgespräch relativ kurz halten und dem Patienten auf ihn und den Fall zugeschnittene Aufklärungsunterlagen aushändigen. Ist in der Praxis ein Tablett-PC vorhanden, können alle Verträge sofort digital unterschrieben und archiviert werden.

Patientenaufklärung: total digital

Wird man mit herkömmlichen elektronischen Verfahren zur Patientenaufklärung konfrontiert so stellt man fest, dass diese „herkömmliche Digitalisierung“ darin besteht, einen normalen üblichen Papieraufklärungsbogen auf einem Tablet-PC darzustellen und die Punkte mit dem Patienten anstatt auf dem Papier am Bildschirm durchzuarbeiten. So enthält z. B. ein Bogen zur Aufklärung bei einer Implantation im Oberkiefer (Pfeilervermehrung) nach der Ablaufbeschreibung der Implantation ankreuzbare Absätze für den externen Sinuslift, den internen Sinuslift, das „Membranverfahren“, freies Knochentransplantat, Entnahme des Knochengewebes und sämtliche erdenklichen Risiken zu allen oben beschriebenen Verfahren – insgesamt stolze 14 Seiten! Aber das war ja nur die Implantation. Dazu kommen dann noch die Aufklärungen über die Anästhesie und den tatsächlich einzugliedernden Zahnersatz. Ist das Knochenangebot gut und nur eine einfache Implantation geplant, muss man sich dennoch mit diesen 14 Seiten herumschlagen, selbst wenn das meiste nicht gebraucht wird.

Wie kann man nun diesen Aufwand reduzieren? Ganz einfach: Indem man vorher einen Plan macht. Hat man einen detaillierten Plan mit allen Gebührenpositionen vorliegen – den man ja ohnehin braucht – kann aus diesem Plan ein maßgeschneiderter Aufklärungstext erzeugt werden, der nur genau die Punkte enthält, die auch tatsächlich geplant sind. Dies vereinfacht natürlich die Kommunikation mit dem Patienten enorm, denn dieser wird nicht durch die Fülle von Risiken und Verhaltensmaßregeln verwirrt, wie bei der zuvor beschriebenen halbdigitalen Variante, die sämtliche denkbaren Aufklärungsinhalte enthält.

Psychologisch führt diese Vorgehensweise zu einer gesteigerten Akzeptanz der vor- geschlagenen Behandlung, denn die Aufklärungstexte sind durchschaubarer und auch weniger beängstigend für einen zurate gezogenen Ehepartner oder Familienangehörigen. Hinzu kommt, dass auch gleichzeitig der finanzielle Aspekt der geplanten Behandlung kommuniziert werden kann – denn man hat ja einen Plan(!) – mit einem präzise kalkulierten Eigenanteil!

Die Synadoc-CD erzeugt solche komprimierten digitalen Aufklärungsbögen automatisch!

Events

Meins bleibt meins! 26.10.2019 Potsdam
  16.11.2019 Mannheim
  23.11.2019 Düsseldorf
Ohne Fleiß kein Preis 19.10.2019 Frankfurt
  23.10.2019 Bamberg
  25.10.2019 Potsdam
  6.11.2019 Zwickau
  8.11.2019 Leipzig
  9.11.2019 Erfurt
  15.11.2019 Mannheim
  22.11.2019 Düsseldorf
  30.11.2019 Hannover

 

ePaper