Anzeige
Branchenmeldungen 18.09.2019

Live-Tutorial zur allogenen Schalentechnik am 6. November

Live-Tutorial zur allogenen Schalentechnik am 6. November

Allogene Knochenersatzmaterialien erfreuen sich in der Implantologie zunehmender Beliebtheit. Im Live-Tutorial „Die allogene Schalentechnik“ am 6. November 2019 um 15 Uhr werden Priv.-Doz. Dr. Dr. Peer W. Kämmerer und Dr. Dr. Eik Schiegnitz eine komplette Übersicht über die allogenen Knochenersatzmaterialien geben und dem Anwender die verschiedenen möglichen Indikationen vorstellen. User können das Tutorial live auf ZWP online verfolgen und einen CME-Punkt erwerben. Jetzt registrieren!

Hierbei werden Vor- und Nachteile gegenüber dem autologen Knochentransplantat und anderen Knochenersatzmaterialien diskutiert. Auch rechtliche Aspekte im Rahmen der Patientenaufklärung werden beleuchtet. In Live-OP-Videosequenzen wird die allogene Schalentechnik beispielhaft an zwei Patientenfällen erklärt und essenzielle klinische Tipps und Tricks vorgestellt. Hierbei wird zum einen die Insertion einer allogenen Schale in der Oberkieferfront ausführlich gezeigt. In einem zweiten Patientenfall wird das Weichgewebsmanagement und die Implantatinsertion nach Augmentation mittels Schalentechnik dargestellt. Bei diesen Patientenfällen wird der spezifische Fokus auf die Patientenvorbereitung, Schnittführung, Weichgewebsmobilisation und die Schalenpositionierung gelegt. Priv.-Doz. Dr. Dr. Kämmerer und Dr. Dr. Schiegnitz geben in diesem Tutorial Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema allogener Knochen und vermitteln einen praxisnahen Algorithmus zur Anwendung der allogenen Schalentechnik.


Um künftig über alle Online-­Fortbildungshighlights infor­miert zu sein, können Sie kostenlos Mitglied in der ZWP online CME-Community werden sowie unter www.zwp-online.info/newsletter den CME-Newsletter abonnieren.

Hinweis zu den Fortbildungspunkten: 1 Punkt kann insgesamt erworben werden. Nachdem die notwendige Abspielzeit von 45 Minuten erreicht ist, werden die CME-Fragen für registrierte Nutzer freigeschaltet. Bei erfolgreichem Testergebnis können Sie dann das Zertifikat über einen CME-Punkt herunterladen.

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige